JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


SV Haiming 2 vs. ESV Mühldorf 2 - 1:1

Was für ein super Spiel der zweiten Mannschaft gegen den noch unbesiegten Tabellenführer Haiming! Alle warnten vor dem Spiel vor dem starken Gegner aber die zweite Mannschaft ließ sich nicht einschüchtern - im Gegenteil: Sogar die Gegenspieler merkten nach dem Spiel an "die 3 Punkte wären für den ESV hochverdient gewesen". Es gab im Prinzip nur 2 Dinge zu bemängeln - die mangelhafte Chancen-Auswertung und eine kleines Abstimmungsproblem der neu formierten Abwehr, aus dem der frühe 1:0 Rückstand aus ESV Sicht resultierte - der Reihe nach.

Die zweite Mannschaft hat sich gegenüber dem ersten Saisonspiel in Jettenbach stark verändert. Igor Brozmann, Christian Meyer, Viktor Schitow, Mergim Ameti und Gökhan Demirel machten gegen Haiming jeweils ihr erstes bzw. zweites Spiel für unsere zweite Mannschaft. Besonders Rückkehrer Igor Brozmann überzeugte als Libero mit einer mehr als starken Leistung. Die somit neu formierte und somit nicht eingespielte 3er-Abwehrkette hatte in den ersten Minuten einige Abstimmungsprobleme. Ein Haiminger Stürmer - die Nummer 11, vor der man in der Kabine extra noch gewarnt hat - schnappt sich die Kugel und schiebt ohne zu zögern zur 1:0 Heimführung ein.





Dann kam von Haiming nicht mehr viel. Die Abwehr stabilisierte sich. Haiming in der ersten Halbzeit mit keiner weiteren Torchance. Der ESV hingegen offensivstark. Gökhan Demirel setzt einen super Freistoß an die Latte. Einen Biendl-Schuss kann der Haiminger Keeper glanzvoll parieren. Der ESV mit mehr Laufbereitschaft, besserem Passspiel, guten Kombinationen aber immer noch ohne Tor. So ging es dann leider auch in die Halbzeit. Trotz vieler hochkarätiger Chancen schaffte es der ESV nicht, den psychologisch so wichtigen Ausgleich vor der Pause zu erzielen.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Der ESV extrem aggressiv gegen den Ball. Bei Eckbällen befanden sich alle ESV Spieler weit in der gegnerischen Hälfte und eroberten den Ball nach Ballverlust meist dort auch sofort wieder. Der Ball wollte trotzdem nicht ins Tor. Stephan Biendl und Alper Cinar jeweils mit super Chancen - der Haiminger Keeper hatte aber einen super Tag erwischt und lies sich nicht überwinden.

Kurz vor Schluss dann die Erlösung. Alper Cinar zielt bei einer Ecke genau auf den Kopf von Tobias Schmid, der den längst überfälligen Ausgleich erzielt. Danach passierte nicht mehr viel. Haiming wollte, war läuferisch aber am Boden. Der ESV war dann nach 80 Minuten Angriff leider auch nicht mehr in der Lage entscheidend nachzusetzen und verpasste es in den letzten Minuten sich erneut zwingende Chancen herauszuspielen. Dennoch ein super Spiel der zweiten Mannschaft gegen einen alles andere als schwachen Gegner. Somit ein Punkt für den ESV und der erste Punktverlust für Haiming im 8. Spiel.

Fazit: Wenn unsere zweite Mannschaft es schafft, weiterhin regelmäßig solche Leistungen in den Spielen abzurufen so ist am Ende der Saison ein Platz im oberen Tabellendrittel  nicht nur Wunschdenken sondern durchaus möglich.