JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


ESV Mühldorf 2 vs. TSV Polling 2 - 4:1

Nach dem Punktgewinn in Haiming wollte man unbedingt nachlegen - 3 Punkte waren laut Trainer Alexander Hirsch heute Pflicht! So deutlich wie das das Ergebnis letztendlich aussieht war es bis zur Mitte der zweiten Halbzeit leider nicht. Nach einem furiosen Start lies der ESV extrem nach, spielte Polling dann in der zweiten Halbzeit an die Wand und entschied das Spiel mit teils wunderschönen Toren für sich.

Es ging sehr gut los für den ESV. Nach 6 Minuten wird ein ESV Stürmer im Strafraum gelegt - Elfmeter, TOR! Alper Cinar extrem sicher vom Punkt - der Torhüter mit nicht dem Hauch einer Chance. Wenige Minuten später Chaos im Pollinger Strafraum - Daniel Starnecker zögert nicht, hält drauf und ein Pollinger Verteidiger verhindert auf der Linie mit der Hand das Tor - klare Sache, der zweite Elfmeter für den ESV. Warum nun nicht wieder Alper Cinar zum Punkt schreitet ist letztendlich die Frage - wäre der Elfmeter im Tor gelandet, kein Problem. Der neue Schütze setzt den Elfmeter knapp über das Tor.





Ob der verschossene Elfmeter schuld war - man weiß es nicht. Der ESV stellte das Fußballspielen ein. Polling durch den verschossenen Elfmeter wieder motiviert von nun an mit Dauerdruck. Der ESV fand einfach nicht mehr ins Spiel und versuchte sich - trotz 1:0 Führung - in die Halbzeitpause zu schleppen. Das gelang nicht. ESV Libero Günther Kunz springt unter einer Flanke durch. Der ESV Tormann kommt - wohl überrascht - im 5 Meterraum nicht an den Ball und der Pollinger Links-Außen steht vollkommen frei - weit und breit kein ESV Spieler - und netzt zum mittlerweile verdienten 1:1 in der  40. Minute ein. Halbzeitstand 1:1.

Alexander Hirsch fand dann wohl die richtigen Worte und wechselte geschickt. Die Defensivlücken vom ESV nun geschlossen, legte der ESV los wie die Feuerwehr. Das Spiel fand eigentlich fast nur noch in der Hälfte von Polling statt. Daniel Starnecker kommt zum Schuss, bei dem sich Michael Kierner - Torhüter beim TSV Polling - auszeichnen kann. In der 60. Minute dann ein Freistoß von der Strafraumgrenze und wieder schreitet Alper Cinar zum Ball. Er läuft an. Tritt. Trifft! Die Erlösung für den ESV und die 2:1 Führung.

Nur 5 Minuten später wieder ein Freistoß von gleicher Stelle - Gökhan Demirel tritt den Freistoß als Aufsetzer in den Strafraum - der Pollinger Torhüter kann den Ball nur nach vorne abwehren und Stephan Biendl staubt ab. Wiederrum nur 2 Minuten später wird Stephan Biendl übel umgegrätscht. Dem Schiedsrichter bleibt nichts anderes übrig - Gelb Rot für Polling. Wiederum nur 3 Minuten später die endgültige Entscheidung - Stephan Biendl setzt sich super durch und trifft zum 4:1 - nun waren auch die letzten Zweifel verflogen.

Fazit: Der ESV setzt sich mit einer bärenstarken zweiten Halbzeit auch gegen Polling durch. Nach 9 Spielen stehen 5 Siege, 2 Punkteteilungen und 2 Niederlagen auf dem ESV Konto. Aus unserer Sicht ein äußerst positives Zwischenergebnis! Jetzt heißt es dran bleiben!