JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


FC Waldkraiburg 2 vs. ESV Mühldorf 1 - 0:9

Nach dem wichtigen Auftaktsieg zum Start in die Rückrunde gegen Obertaufkirchen musste man bei herbstlichem Wetter im Jahnstadion in Waldkraiburg gegen den FC Waldkraiburg 2 ran. Unvergessen natürlich das schwere Heimspiel im August gegen die Waldkraiburger, bei dem die Waldkraiburger es schafften das Spiel bis zum Ende offen zu halten. Diesmal lief es anders. Ganz anders.

Bereits nach 9 Minuten schafft es der ESV in Form von Christian Meyer in Führung zu gehen. Anstatt den Ball - wie in dieser Spielklasse eigentlich üblich - irgendwie vors Tor zu schlagen passt Adam Soos den Ball gedankenschnell auf Christian Meyer, der den Ball gekonnt im kurzen Eck versenkt. Dieses Tor könnte man als "Türöffner" bezeichnen. Der ESV kam immer besser ins Spiel und erhöhte in der ersten Halbzeit auf sage und schreibe 5:0.





Das Spiel war also eigentlich schon gelaufen. Iwan Scheibl machte kurz nach der Halbzeit endgültig den Deckel drauf und beseitigte auch die aller letzten vielleicht doch noch vorhandenen Zweifel am Sieg mit dem 6:0. Der ESV wechselte in der zweiten Halbzeit gerade wegen des deutlichen Ergebnisses recht früh 3 mal und brachte mit Michael Bachmeier (45.), Viktor Schitow (65.) und Florian Six (65.) drei Spieler, die bereits gestern 90 Minuten bei der zweiten Mannschaft in Altötting spielten um einige Stammspieler der ersten Mannschaft (Christoph Reiser (45.), Nicki Oszinda (65.) und Tobi Schmid (65.)) etwas zu schonen.

Der ESV erzielte dann drei weitere Treffer und hätte das Spiel eigentlich sogar im etwas höheren zweistelligen Bereich gewinnen müssen, passte sich in der zweiten Halbzeit aber etwas dem Niveau der Waldkraiburger an. Die Waldkraiburger in den letzten 20 Minuten mit starken Auflösungserscheinungen. Zunächst sah ein Waldkraiburger Verteidiger nach einem extrem harten Foul an Florian Wachtveitl seine zweite gelbe Karte und somit Gelb/Rot ehe ca. 10 Minuten vor dem Ende ein zweiter Waldkraiburger - freiwillig - das Spielfeld verlies ohne zu wechseln.

Der ESV ließ die letzten Minuten von der Uhr laufen und der bis dato höchste Saisonsieg war eingefahren. Positiv auch, dass der bis dato stärkste Verfolger TSV Ampfing in Obertaufkirchen mit 2:1 verlor. Das bedeutet, dass es am kommenden Samstag zum absoluten Top-Duell in der B-Klasse 4 kommt. Der TSV Kastl (2.) ist zu Gast beim ESV Mühldorf (1.). Schafft man es auch hier einen Sieg einzufahren macht man einen extrem wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg.

Alle Videos zum Spiel: http://youtu.be/v5th1_uYZKM / http://youtu.be/5zZJMMllZ-I / http://youtu.be/zOM3ZnU5jSg / http://youtu.be/9sY5bIXHgzY / http://youtu.be/IFVOcWNBoPM / http://youtu.be/GgCcOGxy8J8 / http://youtu.be/91u71dNxzfQ