JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel TuS Engelsberg vs. ESV Mühldorf

TuS Engelsberg vs. ESV Mühldorf - 3:3 (2:2)

Endlich kann der ESV wieder Punkten und endlich trifft der ESV das Tor wieder. Im Spiel gegen Engelsberg erzielte der ESV exakt so viele Tore wie in allen 9 Spielen zuvor. Vor dem Spiel aber schon wieder Verletzungspech beim ESV. Der neue Torhüter - Bayar Murad Hassan - verletzte sich beim Aufwärmen und so musste Christoph Annabrunner (eigentlich Torhüter der Reserve) einspringen.

Das Spiel begann vielversprechend. Der ESV mit den wieder gesundeten Christian Späth im Mittelfeld um einiges Frischer und beweglicher als in den letzten Wochen. In der 16. Minute dann die Führung für den ESV per Eigentor. Nach einem langen Ball in Richtung Strafraum verlängert Justin Trillitzsch den Ball gekonnt auf Ivan Scheibl, aber Engelsbergs Stefan Bruckeder ist vor dem Angreifer am Ball und trifft ins eigene Tor. In der 23. Minute dann aber bereits der Ausgleich. Der ESV bekommt den Ball nicht weg und Christian Putz gleicht per Abstauber aus. Der ESV aber unbeeindruckt. Nach einem Eckball Unordnung im Engelsberger Strafraum und Christian Kilger ebenfalls per Abstauber zur erneuten Gästeführung. Der ESV versuchte die knappe Führung über die Zeit zu bringen, verteidigte dann aber viel zu ungeschickt. Engelsbergs Cem Özgümüs setzt sich gut durch und ein ESV Verteidiger mit einem völlig unnötigen Foul knapp im Strafraum - der erneute Ausgleich per Elfmeter durch Georg Reichtalhammer in der 45. Minute war die Folge. Schade.

Nach der Pause ging es exakt so weiter. Beide Mannschaften wollten den Sieg und der ESV mit den besseren Chancen. In der 57. Minute dann ein toller Freistoß auf den zweiten Pfosten von Tom Six. Harald Niedermaier legt quer und Justin Trillitzsch trifft zur erneuten Führung für die Gäste. Nur wenige Minuten später hat Christian Kilger das 2:4 auf dem Kopf, scheitert aber um Millimeter. Aber auch Engelsberg mit tollen Aktionen. In der 80. Minute verschätzt sich der ESV Tormann beim Herauslaufen, ein Engelsberger köpft den Ball an die Latte und Stefan Bruckeder macht sein Eigentor in der ersten Halbzeit per Abstauber zum 3:3 wieder gut. Beim ESV schwanden die Kräfte und das machte sich bemerkbar. Der ESV nun fast immer einen halben Schritt zu spät und das wurde bestraft. Igor Brozmann - bereits vorbestraft - versucht mit letzter Kraft einen Ball per Grätsche zu erobern, kommt aber einen halben Schritt zu spät und muss bereits vor Spielende mit der Ampelkarte vom Platz. Der ESV die Nachspielzeit in Unterzahl, aber Engelsberg fehlten die Ideen und der ESV brachte den Auswärtspunkt über die Zeit.

Fazit: Eine tolle kämpferische Leistung zweier gleichwertiger Mannschaften und endlich wieder einige Treffer auf dem ESV-Konto. Man hatte in diesem Spiel das Gefühl, dass der ESV endlich in der A-Klasse angekommen ist.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - TuS Engelsberg vs. ESV Mühldorf