JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


TSV Palling 2 vs. ESV Mühldorf - 1:1

Die erste Mannschaft musste am 1. Mai zum Auswärtsspiel in Palling ran. Dort wartete eine bissige zweite Mannschaft auf den ESV. Nach dem knappen 2:1 Heimsieg in der Vorrunde wussten der ESV, dass es nicht einfach werden würde 3 Punkte aus Palling zu entführen. Nachdem Feichten mit 3:1 gegen Kraiburg II verlor wollte man aber auf jedenfall den Vorsprung auf Platz 3 ausbauen und den Aufstiegsplatz festigen. Leider gelang dieses Vorhaben nur teilweise aber der Reihe nach.

Nach wenigen Minuten ging es bereits heiß her. Bei schwülwarmen Wetter die Pallinger zwar nicht mit hochklassigem Fußball aber mit sehr gutem Einsatz und Siegeswillen. Der ESV mental wohl noch nicht ganz auf dem Platz und Palling mit der ersten Chance. Hier konnte sich der ESV bei Tormann Alexander Attenhauser bedanken, der gleich zweimal gut reagierte und das 0:0 fest hielt.





Der ESV dann mit etwas mehr Druck. Valentin Lohmeier zunächst mit der vermeintlichen 0:1 Führung - leider durch den Schiedsrichter (korrekt) abgepfiffen. Nach einem Schuss den der Pallinger Keeper glänzend abwehrt springt der Ball aus sehr kurzer Distanz an die Hand Lohmeiers von dort vor dessen Füße und ins Tor der Pallinger - ein unabsichtliches Handspiel aus dem aber ein Vorteil entstand und vom guten Schiedsrichter deshalb korrekt auf Freistoß für Palling entschieden wurde.

Der ESV dann mit gutem Offensive-Spiel und einigen weniger hochkarätigen Chancen aber auch Palling war immer für einen Konter gut. Es entwickelte sich ein sehr offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Nach einem Freistoß und Adam Soos dann ein Pallinger Verteidiger mit einem Eigentor und der ESV zur Pause mit 0:1 in Führung. In der zweiten Hälfte Palling dann mit noch mehr Druck und mit etwas unvermögen im Abschluss. Die ESV Stürmer zu Oft im Abseits und wenn Chancen da waren wurden diese nicht konsequent genug genutzt.

In der Folge Palling mit einem Freistoß den Valentin Lohmeier unglücklich ins eigene Tor abfälscht. Beide Mannschaften wollten den Sieg und gaben alles - es hat aber für keine weiteren Tore gereicht. Ein gerechtes Unentschieden. Der ESV baut somit den Vorsprung auf den zweitplatzierten Feichten um 1 Punkt auf 2 Punkte aus.