JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


Auch 2017 war die Mühldorfer Stadtmeisterschaft für Freizeitmannschaften ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Der Spaß am Fußball stand dabei natürlich bei allem im Vordergrund! Wir haben für euch in einer Bildergalerie mit 260 Bildern und einem kleinen Highlightvideo die Stimmung von der Jubiläumsausgabe der Stadtmeisterschaft für euch eingefangen!


Bildergalerie: https://esv-muehldorf.de/sportfotos-esv-muehldorf-am-inn/category/171-10-muehldorfer-stadtmeisterschaft-fuer-freizeitmannschaften.html


Bilder vom Fußballspiel SV Aschau 2 vs. ESV Mühldorf 2

SV Aschau 2 vs. ESV Mühldorf 2 - 2:3 (1:2)

Damit hatten die Aschauer nicht gerechnet! Ein Gegner reist zum Auswärtsspielt in Aschau an. Klingt kurios, aber eine Vielzahl an Spielen in Aschau wurden von den Gegnern abgesagt. Der Aschauer Reserve wurden nicht nur einmal 3 Punkte geschenkt, was den wohl etwas schmeichelhaften vierten Tabellenplatz zum Saisonende erklärt. Der ESV wollte sich mit einem Sieg von Trainer Günther Kunz verabschieden.

Aschau kam aber besser ins Spiel und konnte die erste Chance für sich verbuchen. Den zu unplatzierten Kopfball hat der ESV Keeper aber sicher. Auf der anderen Seite ist plötzlich Stefan Biendl völlig frei vor dem Tor, trifft aber schon wieder nur den Pfosten. Bereits gegen den SV Erharting in der Vorwoche traf der ESV fünf Mal Aluminium. Dann sollte es aber endlich wieder mit einem ESV Tor klappen. Korbi Perseis ist durch und schließt eiskalt ab - die Führung für die Gäste. Nur vier Minuten später dann der Schock. Nach einer leichten Berührung geht ein Aschauer im ESV Strafraum zu Boden und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Der Ausgleich. Nur zwei Minuten Aschau wieder im Angriff. Der ESV Tormann kann abwehren, der Ball springt zum ESV Libero der den Ball sofort zum startenden Christian Huber in Richtung Außenbahn schlägt. Huber nimmt den Ball geschickt mit, überläuft alles was sich ihm in den Weg stellt und schließt platziert zur 1:2 Führung für den ESV ab - ein perfekter Konter!

In der zweiten Halbzeit versuchte es Aschau, aber der ESV wurde wieder für einen tollen Konter belohnt. Adam Soos wird nach einem ESV Konter im Strafraum gelegt und der Schiedsrichter zeigt erneut auf den Punkt. Igor Brozmann verwandelt bombensicher zum 1:3 - die Entscheidung? Aus ESV Sicht: Leider nein! In der 70. Minute geht Brozmann im eigenen Strafraum etwas zu ungestüm vor und der Schiedsrichter zeigt ein drittes Mal auf den Punkt. Den fälligen Strafraum verwandeln die Aschauer mit Glück - der ESV Tormann mit der Hand am Ball, aber es fehlten 1-2 Zentimeter um den Ball auf der anderen Seite des Pfostens vorbeilenken zu können. Danach hieß es zittern, aber der ESV hielt dem Druck der Aschauer stand und gewann nicht unverdient auch das letzte Saisonspiel!

Fazit: Ein toller Abschluss einer verkorksten Rückrunde!

Bildergalerie: SV Aschau 2 vs. ESV Mühldorf 2

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. SV Erharting

ESV Mühldorf 2 vs. SV Erharting - 2:1 (0:0)

Auch in der C-Klasse 4 im Kreis Inn/Salzach ist alles Entschieden. Die Reserve der Kreisklassenmannschaft vom SV DJK Pleiskirchen ist Meister und auch der SV Erharting hat sich zurück in die B-Klasse gekämpft, hat den Aufstieg also ebenfalls bereits sicher. Auf der anderen Seite hatte die zweite Mannschaft vom ESV nach der Pleite in Waldkraiburg eigentlich einiges gut zu machen - für eine spannende Ausgangslage, obwohl es um die goldene Ananas ging, war also trotzdem gesorgt. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen.

Das Spiel machte dann fast nur der ESV. Eine Angriffswelle folgt auf die Nächste und im Kasten der Erhartinger rappelte es gleich fünfmal gewaltig. Der ESV traf nämlich sage und schreibe fünf Mal Aluminium: Unglaublich. Mal klatschte der Ball bei einer direkten Ecke auf den Querbalken. Mal köpfte man an den Pfosten. Ein Freistoß und ein Fernschuss auf den Querbalken und ein weiterer Schuss an den Pfosten. Es war wie verhext. Auf der gegenüberliegenden Seite hatte der ESV Tormann nicht viel zu tun. Eine einzige Großchance konnte Erharting in der ersten Halbzeit für sich verbuchen, aber die ESV Defensive konnte klären. Für Erharting ein sehr, sehr schmeichelhaftes 0:0 zur Pause.

Nach der Pause schien sich das Spiel zu drehen. Plötzlich spielte Erharting furios auf und kam postwendend mit der zweiten echten Torchance im Spiel zum 0:1. Ein Erhartinger wird auf der rechten Seite nicht angegriffen und schlenzt den Ball unhaltbar aus spitzem Winkel genau in den Knick - was für ein bitterer Spielverlauf aus ESV-Sicht. Kurz darauf schien es noch bitterer zu werden. Ein Ball ist fast einen guten Meter im Toraus. Dem Schiedsrichter ist die Sicht versperrt. Erharting spielt im Gegensatz zur ESV Defensive einfach weiter und trifft zum 0:2. Nach lauten Protesten der ESV Spieler frägt der gute Schiedsrichter Dungel aber regelkonform beim betroffenen Erhartinger nach, der zu gibt, dass der Ball deutlich im Toraus war - ganz großer Sport! Das Tor wurde zurückgenommen und es ging mit Abstoß weiter.

Kurz darauf tritt ESV Rückkehrer Alper Cinar eine Ecke gefährlich nah zum Tor und der Erhartinger Keeper greift daneben. Auch ein Erhartinger Verteidiger kann den Einschlag nicht mehr verhindern und drischt den Ball nur noch ins eigene Tor. Der wohlverdiente Ausgleich! Danach ging es hin und her. Sowohl Erharting als auch der ESV erspielten sich Chance um Chance, aber der ESV konnte den Einschlag verhindern. Auf der anderen Seite erneut eine Ecke für den ESV. Wieder eine Unsicherheit in der Erhartinger Defensive und wieder ist der Ball im Netz - ein Eigentor zum 1:2 Endstand. Der ESV brachte die knappe Führung dann nämlich über die Zeit!

Die Reserve belohnt sich endlich wieder für eine tolle Leistung gegen einen starken Gegner. Man hat das Glück und somit den Sieg in der zweiten Halbzeit erzwungen! Ein großer Dank geht an der Stelle an Erhartings Nummer 10, für den der Fair Play Gedanke wichtiger war, als eine mögliche Vorentscheidung zugunsten Erhartings.

Bildergalerie: ESV Mühldorf 2 vs. SV Erharting