JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel TuS Engelsberg vs. ESV Mühldorf

TuS Engelsberg vs. ESV Mühldorf - 3:3 (2:2)

Endlich kann der ESV wieder Punkten und endlich trifft der ESV das Tor wieder. Im Spiel gegen Engelsberg erzielte der ESV exakt so viele Tore wie in allen 9 Spielen zuvor. Vor dem Spiel aber schon wieder Verletzungspech beim ESV. Der neue Torhüter - Bayar Murad Hassan - verletzte sich beim Aufwärmen und so musste Christoph Annabrunner (eigentlich Torhüter der Reserve) einspringen.

Das Spiel begann vielversprechend. Der ESV mit den wieder gesundeten Christian Späth im Mittelfeld um einiges Frischer und beweglicher als in den letzten Wochen. In der 16. Minute dann die Führung für den ESV per Eigentor. Nach einem langen Ball in Richtung Strafraum verlängert Justin Trillitzsch den Ball gekonnt auf Ivan Scheibl, aber Engelsbergs Stefan Bruckeder ist vor dem Angreifer am Ball und trifft ins eigene Tor. In der 23. Minute dann aber bereits der Ausgleich. Der ESV bekommt den Ball nicht weg und Christian Putz gleicht per Abstauber aus. Der ESV aber unbeeindruckt. Nach einem Eckball Unordnung im Engelsberger Strafraum und Christian Kilger ebenfalls per Abstauber zur erneuten Gästeführung. Der ESV versuchte die knappe Führung über die Zeit zu bringen, verteidigte dann aber viel zu ungeschickt. Engelsbergs Cem Özgümüs setzt sich gut durch und ein ESV Verteidiger mit einem völlig unnötigen Foul knapp im Strafraum - der erneute Ausgleich per Elfmeter durch Georg Reichtalhammer in der 45. Minute war die Folge. Schade.

Nach der Pause ging es exakt so weiter. Beide Mannschaften wollten den Sieg und der ESV mit den besseren Chancen. In der 57. Minute dann ein toller Freistoß auf den zweiten Pfosten von Tom Six. Harald Niedermaier legt quer und Justin Trillitzsch trifft zur erneuten Führung für die Gäste. Nur wenige Minuten später hat Christian Kilger das 2:4 auf dem Kopf, scheitert aber um Millimeter. Aber auch Engelsberg mit tollen Aktionen. In der 80. Minute verschätzt sich der ESV Tormann beim Herauslaufen, ein Engelsberger köpft den Ball an die Latte und Stefan Bruckeder macht sein Eigentor in der ersten Halbzeit per Abstauber zum 3:3 wieder gut. Beim ESV schwanden die Kräfte und das machte sich bemerkbar. Der ESV nun fast immer einen halben Schritt zu spät und das wurde bestraft. Igor Brozmann - bereits vorbestraft - versucht mit letzter Kraft einen Ball per Grätsche zu erobern, kommt aber einen halben Schritt zu spät und muss bereits vor Spielende mit der Ampelkarte vom Platz. Der ESV die Nachspielzeit in Unterzahl, aber Engelsberg fehlten die Ideen und der ESV brachte den Auswärtspunkt über die Zeit.

Fazit: Eine tolle kämpferische Leistung zweier gleichwertiger Mannschaften und endlich wieder einige Treffer auf dem ESV-Konto. Man hatte in diesem Spiel das Gefühl, dass der ESV endlich in der A-Klasse angekommen ist.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - TuS Engelsberg vs. ESV Mühldorf

Bilder vom Fußballspiel TuS Engelsberg 2 vs. ESV Mühldorf 2

TuS Engelsberg 2 vs. ESV Mühldorf 2 - 3:2 (2:0)

Und schon wieder fehlten 17 (!) Spieler beim ESV. Hochzeit, Urlaub, Verletzungspech und Oktoberfest machten es möglich. Viele Spieler der zweiten Mannschaft mussten deshalb in der ersten Mannschaft aushelfen. Folglich bestand die zweite Mannschaft nur noch aus einer kleinen Rumpftruppe, ergänzt mit Debütanten und Rückkehrern.

Trotzdem machte der ESV das Spiel. Gleich nach wenigen Minuten muss der ESV in Führung gehen, aber der ESV Angriff mit Ladehemmung. Gleich mehrere gute Chancen wurden in den ersten 5 Minuten vergeben. Auf der anderen Seite schießen sich dann zwei ESV Verteidiger beim Klärungsversuch an, ein Engelsberger Angreifer trifft den Ball beim Schussversuch nicht richtig und der Ball trudelt irgendwie über den zu weit vor dem Tor postierten ESV Tormann ins Tor - extrem bitter. Danach der ESV weiter mit tollen Angriffen, aber es fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Auf der anderen Seite versucht Engelsberg den Ball irgendwie aufs Tor zu bringen, der ESV Tormann mit einem groben Schnitzer und Georg Brandl staubt zum 2:0 ab. Der ESV mit 0 Toren aus 10 Chancen. Engelsberg mit 2 Toren aus 0 echten Torchancen. Das ist Fußball. Danach verlor der ESV zunächst vollkommen die Lust aufs Kicken, aber Engelsberg an diesem Nachmittag eigentlich noch schwächer als der ESV selbst konnte das nicht ausnutzen. Die restlichen 35 Minuten hatten dann nämlich von beiden Mannschaften nicht mehr viel mit Fußball zu tun. Halbzeitstand 2:0.

In der Halbzeit wurde der zweiten Mannschaft nochmal ein Spieler weggenommen, der spontan in der ersten Mannschaft aushelfen musste. Trotzdem war nichts verloren und der ESV wollte es wissen, scheiterte aber erneut an der Chancenauswertung. In der 61. Minute dann Engelsberg mit dem einzig wirklich selbst erarbeiteten Tor. Nach einer Ecke kommt ein Engelsberger mit Anlauf in den Strafraum und trifft sehenswert per Kopf - ein toller Treffer zum 3:0. Damit war das Spiel endgültig entschieden. Der ESV mit Ladehemmung und die Heimmannschaft mit 3:0 vorne. Jetzt aber brannte der Baum. Der ESV mit wütenden Angriffsversuchen und endlich wurde man belohnt. In der 67. Minute trifft Rückkehrer Markus Kienzl nach sehenswerten Lupfer-Assist von Viktor Färderer zum 3:1. Nur 2 Minuten später steht Neuzugang Shinwar Murad Hassan goldrichtig und trifft zum 3:2. Es folgte Chance um Chance um Chance. Der Ausgleich wäre mittlerweile mehr als verdient gewesen. In der letzten Minute des Spiels nochmal Stephan Biendl für den ESV, aber Ball kullert um Zentimeter am Tor vorbei.

Fazit: Der ESV besiegt sich selbst. Die Chancen vorne hätten sogar für 4-6 Tore locker gereicht. Hinten verschläft man die ersten 10 Minuten und macht zwei bittere Fehler die am Ende die Punkte gekostet haben. Trotzdem eine tolle Moral nach einem 3:0 Rückstand mit dieser Aufstellung nochmal so zurück zu kommen. Aus den Fehlern sollte man aber lernen!

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - TuS Engelsberg 2 vs. ESV Mühldorf 2

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. TSV Stammham 2

ESV Mühldorf 2 vs. TSV Stammham 2 - 5:1 (4:1)

Nach dem hart erkämpften Unentschieden gegen den TSV Marktl 2 war die Reserve des TSV Stammham zu Gast. Stammham mit Personalnot und keinem Auswechselspieler. Beim ESV fehlten die Leistungsträger Schmied und Scheibl, die beide in der ersten Mannschaft aushelfen mussten.

Das Spiel begann furios. Nach einem tollen Pass von Niedermaier ist Stephan Biendl durch und verpasst knapp. Kurz darauf ist der Ball aber schon im Tor. Wieder ist Biendl durch und behält die Nerven. Es folgten Chance um Chance um Chance für den ESV, aber die Chancenauswertung das einzige Manko beim ESV in diesem Spiel und es sollte sich rächen. Bei einem der wenigen Stammhamer Konter schlenzt ein Stammhamer Angreifer den Ball genau in den Winkel. Der Ball trifft den Pfosten und tänzelt über die Linie an den anderen Pfosten und ins Tor. Der Ausgleich. Im direkten Gegenzug nach dem Anstoß aber Viktor Färderer mit dem 2:1 per Fernschuss. Es folgte zunächst das 3:1 von Stephan Biendl und mit dem Pausenpfiff das 4:1 erneut durch einen Fernschuss von Färderer.

Nach der Pause flachte das Spiel merklich ab. Der ESV schaltete 3 Gänge zurück und verwaltete die den Vorsprung geschickt. Stammham versuchte es zwar nochmal zumindest wieder Anschluss zu finden, aber das ESV Tor blieb verschlossen. Auf der anderen Seite Stephan Biendl mit 5:1. Völlig frei vor dem Tor schießt der Angreifer zunächst den Torhüter an um kurz darauf den Nachschuss sicher zu verwandeln. Alper Cinar hatte dann noch die Chance auf 6:1 zu erhöhen, aber er zielte zu genau und der Ball prallte vom Pfosten zurück ins Spiel.

Fazit: Wieder ein toller Sieg für die 2. Mannschaft. Bis jetzt eine tolle Saison der zweiten Mannschaft!

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf 2 vs. TSV Stammham 2