JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. TSV Taufkirchen

ESV Mühldorf vs. TSV Taufkirchen - 1:3 (1:1)

Das Wetter verhinderte zunächst das Vorbereitungsspiel am vergangenen Dienstag in Waldhausen. Am Samstag musste das Spiel kurzfristig aus Taufkirchen nach Mühldorf verlegt werden, da auch der Platz in Taufkirchen nicht bespielbar war. Beim ESV fehlten unterdessen viele Stammspieler der Vorrunde und man konnte mit nur 13 Spielern nicht mal die Ersatzbank "voll machen". Mit Stefan Leipholz, Christian Kilger, Nicki Oszinda und Nicki Golpert fehlten Torhüter und die halbe Defensive. Das machte sich im Spiel deutlich bemerkbar. In der ersten Halbzeit Taufkirchen total überlegen, aber der ESV aber zunächst mit den besseren Chancen. Taufkirchen spielte sich mehrmals sehenswert bis zum Strafraum, vertändelte die Chancen aber dann zu leichtfertig. Auf der anderen Seite trifft Justin Trillitzsch für den ESV nach einer tollen Aktion zunächst nur den Pfosten. Nach einem Abstimmungsproblem in der ESV Defensive schnappt sich dann aber ein Taufkirchner schlitzohrig den Ball und trifft zum nicht unverdienten 0:1 für die Gäste. Nur wenige Minuten später gleicht Justin Trillitzsch, nach einem sehenswertem Zuspiel von Igor Brozmann, dann aber schon zum 1:1 Pausenstand aus.

Nach der Pause war das Spiel offener. Auch der ESV spielte nun besser mit und hielt nicht nur körperlich, sondern auch fußballerisch besser dagegen. Trotzdem war der A-Klassist aus Taufkirchen die bessere Mannschaft, was sich am Ende auch im Ergebnis wiederspiegelte. Nach einem Angriff der Taufkirchner weiß sich der ESV an der Strafraumgrenze nur mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Freistoß verwandelt Taufkirchen zum 1:2. Nach einem weiteren Angriff hebt ein Taufkirchner Angreifer den Ball sehenswert über den ESV Tormann hinweg. Der Ball streift den Querbalken und landet zum 1:3 Endstand im ESV Tor. Der ESV erspielte sich zwar ein Paar Torchancen, aber ein Treffer gelang nicht mehr.

Fazit: Ein kräfteraubender Test auf tiefem Boden für beide Mannschaften. In der nächsten Woche trainiert der ESV Montag, Dienstag und Donnerstag. Am Samstag spielt der ESV zu Hause gegen den FC Töging und feiert im Anschluss das traditionelle Starkbierfest!

Kader: Michael Bachmeier, Christoph Reiser, Tobias Schmid, Christian Meyer, Igor Brozmann, Andreas Pettinger, Michael Pfaffinger, Tom Six, Justin Trillitzsch, Steve Heymann, Viktor Färderer, Benjamin Schaffer, Yaya Davut

Bildergalerie: ESV Mühldorf vs. TSV Taufkirchen (28)

Spielplan Rückrunde 2016/17

Samstag 01.04. 15:00 Uhr TV Altötting 2 - ESV Mühldorf
Samstag 01.04. 15:30 Uhr SV Alzgern - ESV Mühldorf 2

Sonntag 09.04. 14:00 Uhr ESV Mühldorf - TSV Polling
Sonntag 09.04. 16:00 Uhr ESV Mühldorf 2 - Spvvg Zangberg 2

Ostermontag 17.04. 13:00 Uhr TSV Neumarkt 2 - ESV Mühldorf
Ostermontag 17.04. 13:00 Uhr TSV Neuötting 2 - ESV Mühldorf 2

Samstag 22.04. 17:00 Uhr ESV Mühldorf 2 - TSV Polling 2
Sonntag 23.04. 13:00 Uhr SV Oberbergkirchen 2 - ESV Mühldorf

Sonntag 30.04. 14:00 Uhr ESV Mühldorf - SV Tüßling 2
Sonntag 30.04. 16:00 Uhr FC Perach 2 - ESV Mühldorf 2

Mittwoch 03.05. 19:30 Uhr ESV Mühldorf - SV Hirten

Samstag 06.05. 18:00 Uhr ESV Mühldorf 2 - DJK Pleiskirchen 2
Sonntag 07.05. 13:00 Uhr TuS Mettenheim 2 - ESV Mühldorf

Freitag 12.05. 19:00 Uhr TSV Neumarkt 3 - ESV Mühldorf 2
Samstag 13.05. 17:00 Uhr ESV Mühldorf – TSV Winhöring 2

Donnerstag 18.05. 19:30 Uhr SVG Burgkirchen 2 - ESV Mühldorf
Sonntag 21.05. 15:00 Uhr Türkspor Waldkraiburg - ESV Mühldorf 2 (Stadion)

Sonntag 28.05. 13:00 Uhr ESV Mühldorf - TSV Reischach 2
Sonntag 28.05. 15:00 Uhr ESV Mühldorf 2 - SV Erharting

Pfingstsamstag 03.06. 13:00 Uhr SV Unterneukirchen 2 - ESV Mühldorf
Pfingstsamstag 03.06. 13:00 Uhr SV Aschau 2 - ESV

Download: Spielplan Rückrunde 2016/17

SV Eintracht Oberdietfurt verteidigt Toerring Cup 2017

Spannender und ausgeglichener war bisher wahrscheinlich kaum ein Hallenturnier in diesem Winter. Viele Tore, viele enge Spiele, viele Unentschieden und oft musste am Ende das Glück vom Punkt entscheiden. Am Ende schossen sich der Gastgeber ESV Mühldorf und der Vorjahressieger vom Neunmeterpunkt in das hochspannende Finale in dem es - wie schon im letzten Jahr - einen großen Helden zu bejubeln gab.


Turnierbericht

In der Gruppe A setzten sich der SV Eintr. Oberdietfurt und der TSV Polling je mit 7 Punkten souverän durch. Der FC Waldkraiburg und die Spvgg Zangberg gingen mit je einem Punkt direkt in die Platzierungsspiele um den siebten bzw. fünften Platz. Trotzdem waren die Spiele eng und spannend. Selten gingen die Spiele mit mehr als einem Tor Unterschied aus. Außer einem klaren 4:1 Sieg für Oberdietfurt gegen den FC Waldkraiburg war es in jedem Spiel spannend bis zum Schluss.

In der Gruppe B führte der Gastgeber ESV Mühldorf am Ende der Vorrunde die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung vor dem TSV Taufkirchen an. Der FC Grünthal belegte mit 2 Punkten den dritten Platz vor dem viertplatzierten TuS Mettenheim. Auch in dieser Gruppe ging es eng zu. Es gab nur ein einziges Spiel das mit mehr als einem Tor Unterschied entschieden wurde. Alle anderen Spiele endeten Unentschieden oder nur mit einem Tor Unterschied - ein extrem ausgeglichenes Teilnehmerfeld.

Dass es sich um ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld handelt zeigte sich auch in den beiden Halbfinals. Beide Spiele mussten im Neunmeterschießen entschieden werden und in beiden Spielen avancierten die Torleute der Siegermannschaften zu entscheidenden Spielern auf dem Platz. Vor allem Stefan Leipholz hielt seinen ESV Mühldorf mit unfassbaren Paraden gegen den TSV Polling zunächst im Spiel um dann im Neunmeterschießen das Spiel fast im Alleingang für seine Mannschaft zu gewinnen. Auch Daniel Henghuber im Tor der Oberdietfurter war im entscheidenden Moment zur Stelle und sorgte mit einer guten Leistung beim Neunmeterschießen im Tor der Niederbayern für den Finaleinzug des Vorjahressiegers. Leider kann es beim Fußball nur einem Sieger geben - den Finaleinzug hätten sich alle vier Mannschaften redlich verdient gehabt. Der TSV Polling musste gegen den TSV Taufkirchen aber nach dem knappen Scheitern im Spiel um Platz 3 ran. Im großen Finale traf der Gastgeber ESV Mühldorf auf den Vorjahressieger SV Eintracht Oberdietfurt.

In den Platzierungsspielen konnte sich der TuS Mettenheim im Neunmeterschießen gegen den FC Waldkraiburg durchsetzen. Auch im Spiel um den 5. Platz musste die endgültige Entscheidung vom Punkt getroffen werden. Die Spielvereinigung aus Zangberg hatte am Ende die Nase knapp vorn und sicherte sich den fünften Platz. Im Trostfinale konnte der TSV Taufkirchen dann eine knappe 3:2 Führung über die Zeit bringen und sicherte sich somit verdient den 3. Platz.

Das Finale war an Spannung aber von keinem der Spiele zu überbieten. Viele Tore, tolle Paraden und Dramatik pur. Mitten in der ersten Halbzeit verletzte sich Oberdietfurts Keeper Henghuber ohne Fremdbeteiligung. Eine mehrminütige Behandlungspause folgte und es sah nicht so aus, als könnte der Held des letztjährigen Finals (Henghuber hielt sein Team bereits 2016 mit mehreren Paraden gegen den TSV Kastl im Spiel) nicht mehr weitermachen, aber Henghuber - sichtlich angeschlagen - biss die Zähne zusammen und hielt durch. Dann wurde es richtig eng. Es laufen die letzten Sekunden des Spiels, Oberdietfurt mit einer knappen 2:3 Führung und der ESV am Drücker. Adam Soos spielt den Ball vor dem Tor quer und Tom Six steht völlig frei vor dem fast leeren Oberdietfurter Tor, trifft den Ball perfekt und will eigentlich schon jubeln, aber wie aus dem Nichts taucht Henghuber auf und kratzt den Ball 5 Sekunden vor Schluss von der Linie und sichert seinem Team somit den Sieg!

Bildergalerie: Bilder vom Toerring Cup 2017 (660 Bilder)

Youtube-Playlist des Turniers: https://www.youtube.com/playlist?list=PLoXjODoj3UrL51mt6xn66XD6xr8imaWon

Turnier auf FuPa: ESV Toerring Cup auf FuPa