JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. SV DJK Emmerting 2

ESV Mühldorf 2 vs. SV DJK Emmerting 2 - 5:3 (2:2)

Wer hätte das gedacht? Nach den bitteren Niederlagen (1:6 gegen Raitenhaslach und 0:9 gegen Mettenheim) liefert die zweite Mannschaft vom ESV Mühldorf eine perfekte 6-Punkte Woche ab. Zuerst gewinnt man beim Nachholspiel in Perach mit 3:6 und auch gegen die Reserve aus Emmerting kann der ESV gewinnen.

Nachdem sich Kapitän Christian Huber am vergangenen Mittwoch in Perach leider verletzt hat, führte Tobias Brandlmaier die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Das Spiel begann ohne Abtasten sofort mit gefährlichen Chancen auf beiden Seiten. In der 6. Minute tanzt Dominic Deutinger für den SV DJK Emmerting die halbe ESV Defensive aus und trifft mit einem platzierten Schuss zum 0:1 für die Gäste. Der ESV spielte aber einfach weiter und kam durch Ivan Scheibel nur vier Minuten später zum Ausgleich. In der 24. Minute wird eine ESV-Ecke kurz auf Viktor Färderer gespielt, der einen Gegenspiel aussteigen lässt und exakt auf den Kopf von Ivan Scheibel lupft, der nur noch den Kopf hinhalten muss und zum 2:1 trifft. Kurz vor der Pause sieht die ESV Defensive wieder nicht gut aus. Harry Niedermaier mit einem katastrophalen Fehlpass. Dieter Stelli tanzt die halbe ESV Abwehr aus und schließt platziert ab. Der Ausgleich für Emmerting zur Pause.

Nach der Pause passierte erstmal wenig, dann aber der Doppelschlag für den ESV. In der 64. Minute trifft Ivan Scheibel nach einer Färderer Ecke per Kopf zum 3:2 für die Hausherren. In der 66. Minute dann ein Geniestreich vom ESV Coach "Dynamo". Für Michael Pfaffinger kommt Maxi Meger ins Spiel, der mit seinem ersten Ballkontakt nur wenige Sekunden nach seiner Einweichslung auf 4:2 erhöht. Wieder nur zwei Minuten später Emmerting aber mit dem Anschlusstreffer. Yacoubou Massouhoudou wird sehenswert freigespielt, rutscht dann beim Schussversuch aus, aber der Ball trudelt irgendwie ins Tor - eine kuriose Szene. Danach war es ein komplett offenes Spiel. Das Spiel hätte jetzt auch komplett kippen können, aber die ESV Defensive hält stand. In der 85. Minute hat Emmerting erneut die Chance auf den Ausgleich, aber der ESV kann kontern. Ivan Scheibel wird im Strafraum gelegt und es gibt Elfmeter. Viktor Färderer krönt seine Top-Leistung mit einem Elfmeter in den Winkel - die Entscheidung zum 5:3 Endstand.

Fazit: Scheibel (3 Tore / 1 Assist) und Färderer (1 Tor / 2 Assists) machten in diesem Spiel den Unterschied, aber auch die ganze Mannschaft darf sich für eine gelungene Mannschaftsleistung loben lassen.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf 2 vs. SV DJK Emmerting 2

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. SV DJK Emmerting

ESV Mühldorf vs. SV DJK Emmerting - 0:0 (0:0)

Der ESV musste an diesem Sonntag gegen SV DJK Emmerting ran. Auch Emmerting ist schlecht in die Saison gestartet. Mit einem Sieg hätte der ESV nicht nur den ersten Punktgewinn der Saison erreichen, sondern Emmerting in der Tabelle auch einholen können.

Beim ESV hütete nach Jepertinger, Six und Bachmeier mit Julian Starnecker bereits der vierte Torhüter im siebten Spiel das Tor. Die Personalsituation ist weiterhin extrem angespannt beim ESV. Neben den Torhütern fehlten außerdem Tom Six, Christian Kilger, Nicki Golpert, Christian Späth, Andreas Pettinger und Pape Wathie.

Das Spiel selbst begann verhalten. Beide Mannschaften wirkten extrem verunsichert. Gegen Mitte der ersten Halbzeit übernahm dann aber Emmerting das Spiel und kam zu einigen guten Chancen. Julian Starnecker im ESV Tor musste mehrmals sein ganzes Können aufbieten, um den Rückstand zu verhindern und Sekunden vor der Pause musste sogar noch der Pfosten für den ESV retten.

Nach der Pause das gleiche Bild. Der ESV in der Offensive so harmlos wie noch nie. Auf der anderen Seite Emmerting mit Dauerdruck. Ein Angriff folgte auf den Nächsten. In der Schlussphase wurde es dann richtig turbulent. Erst trifft Emmerting zweimal den Querbalken. In der Nachspielzeit trudelt dann ein ESV Freistoß von Trillitzsch an Pfosten - das wärs gewesen, der Lucky-Punch mit dem Schlusspfiff, aber Emmerting kann den Abpraller vom Pfosten ins Toraus klären und es blieb beim 0:0.

Fazit: Endlich ist er da, der erste Punkt für den ESV. Ein bärenstarker Julian Starnecker im ESV Tor und ein große Portion Glück machen es möglich!

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf vs. SV DJK Emmerting

Bilder vom Fußballspiel FC Perach 2 vs. ESV Mühldorf 2

FC Perach 2 vs. ESV Mühldorf 2 - 3:6 (2:4)

Was für ein Spiel! Nach der 9:0 Niederlage in Mettenheim, der ESV auf fast allen Positionen verändert und mit vielen Rückkehrern besetzt, die dem ESV in den letzten Wochen schmerzlich fehlten. Dementsprechend konnte der ESV endlich wieder frei aufspielen und zeigte - bis auf einige Unachtsamkeiten vor Gegentoren - ein tolles Spiel.

Den Anfang machte Michael Pfaffinger. Zunächst setzt er sich super auf der linken ESV Angriffsseite durch und schließt dann trocken und platziert und zum 0:1 ab. Nur zwei Minuten später ist der ESV nicht auf der Höhe des Geschehens uns lässt den FC Perach in Form von Torjäger Nenstel zu leicht gewähren - der Ausgleich in der 19. Minute. Das Spiel in der ersten halben Stunde relativ ausgeglichen. In der 31. Minute dreht Perach dann das Spiel. Gleich mehrere Defensivspieler des ESV können Torjäger Nenstel nicht stoppen, der den Ball trocken in den Winkel hämmert. Der ESV hatte aber sofort eine Antwort parat. Wieder setzt sich Michael Pfaffinger toll auf seiner linken Angriffsseite durch und wieder schließt er platziert ab und trifft nur 1 Minute später sofort zum nicht unverdienten Ausgleich.

Kurz vor der Pause der ESV mit dem Doppelschlag und dem vorzeitigen K. O. für Perach. Nach einem Huber-Einwurf kann Perach klären. Mit einem trockenen Linksschuss jagt Adam Soos den Ball in der 41. Minute in den Perach Kasten. Nur eine Minute später Harald Niedermaier mit einem Ball auf Alper Cinar, der Ball mit einem Traumpass exakt auf den Fuß von Ivan Scheibel spielt, der den Ball mit Gefühl am Torhüter vorbei hebt und zum 2:4 Pausenstand trifft.

Nach der Pause wollte es Perach nochmal wissen, aber der ESV verteidigte geschickt. In der 66. Minute dann die endgültige Entscheidung. Ivan Scheibel mit dem 2:5. Nur 6 Minuten später erhöht der ESV wieder durch Scheibel sogar auf 2:6. Den Schlusspunkt setzte dann aber Timo Riglbauer mit dem Anschlusstreffer zum 3:6 für den FC Perach. Einen sehenswerten ESV-Freistoß von Tom Six konnte Lukas Zuleger im Peracher Kasten mit einer unglaublichen Glanztat vereiteln. Es blieb beim 3:6 Auswärtssieg für den ESV!

Fazit: Ein tolles Spiel mit viele sehenswerten Toren und einem ESV der nach zwei bitteren Niederlagen endlich wieder 3 Punkte auf seinem Konto gutschreiben kann, super!

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - FC Perach 2 vs. ESV Mühldorf 2