JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. DJK Raitenhaslach 1

TuS Mettenheim – ESV Mühldorf 7:1

Ein rabenschwarzer Volksfestsamstag für den ESV Mühldorf. 15 Spieler fehlten an diesem Samstag, die auf der Trainingsliste von Trainer Rudi Maier aufgeführt sind. Deshalb an erster Stelle unser Dank an die vielen Aushelfer in der zweiten Mannschaft, die es erst möglich gemacht haben, dass wir das Spiel der zweiten Mannschaft nicht absagen mussten. Aufgrund der vielen Ausfälle musste natürlich die zweite Mannschaft an die erste Mannschaft jede Menge Spieler abgeben.

Das Spiel der ersten Mannschaft begann mit einem Sturmlauf von Mettenheim. Der ESV hielt 21 Minuten tapfer dagegen. Dann netzte Torjäger Büllesbach zweimal ein (21./25.) Sechs Minuten später gab es durch Balazs Huber den vorzeitigen KO durch einen Elfmeter. Kurze Hoffnung glimmte im ESV Lager auf als Flori Wachtveitl mit richtig viel Einsatz den Anschlusstreffer erzielte. Aber bereits nach dem Anstoß das 4:1 wieder durch Huber. Nach der Halbzeit Mettenheim mit weiteren zwei Toren und in der Nachspielzeit nochmals mit einem verwandelten Elfmeter. Die Mettenheimer bestens besetzt. Mit zwei Außenspieler wie Adolt und Frauendienst, die grundsätzlich vor dem Abspiel ein, zwei Gegner auspielen und dadurch Überzahl schaffen. Beim ESV war erstmals Roland Szabo dabei. Er gab den Pass zum einzigen ESV Tor und schoss einen sehr guten Freistoß (Unterlatte). Allerdings kam kein Dribbling sondern wenn er schon einen Ball bekam wurde dieser direkt weiter gespielt, was uns überhaupt nicht vorwärts bringt. Insgesamt Mettenheim eine ganze Klasse besser.

Bericht: (c) Joseph Westenkirchner

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. DJK Raitenhaslach 1

ESV Mühldorf 2 vs. DJK Raitenhaslach 1 - 1:6 (1:4)

Eine bunt zusammengewürfelte zweite Mannschaft mit vielen Aushelfern musste gegen einen starken DJK Raitenhaslach eine klare Niederlage einstecken. Raitenhaslach einfach wacher, frischer und dem ESV immer einen Schritt voraus. Bis auf die Anfangsphase hatte die Reserve der Gastgeber gegen furios aufspielende Gäste nicht viel zu melden. In der zwölften Minute gibt es ein Gestocher im Strafraum von Raitenhaslach. Ivan Scheibel schnappt sich die Kugel und trifft zur Heimführung. Danach eigentlich nur noch Raitenhaslach. In der 17. Minute der Ausgleich, in der 27. Minute die 1:2 Führung und nur eine Minute später das 1:3 per Eigentor. Kurz vor der Pause mit dem 1:4 der endgültige K. O. für den ESV.

Nach der Pause versuchte der ESV zwar nochmal ran zu kommen, aber auch Raitenhaslach blieb extrem gefährlich und kam zu guten Chancen, die zunächst aber keinen Torerfolg mehr brachten. Auf der anderen Seite der ESV leider zu stümperhaft mit seinen Chancen. In der 74. Minute dann Fabian Anslinger für Raitenhaslach zum 1:5 und nur 5 Minute Daniel Irgmaier mit dem 1:6 zum Endstand:

Fazit: Da war für die zweite Mannschaft nichts zu holen. Der B-Klassen-Absteiger einfach eine Nummer zu Groß für eine Truppe die aktuell zum großen Teil nur aus Aushelfern besteht.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf 2 vs. DJK Raitenhaslach 1

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. SV Kay 2 - Derby 2017

ESV Mühldorf vs. SV Kay 2 - 0:2 (0:1)

Vor dem Spiel war die Ausgangslage klar. Zwei "Abstiegskandidaten" mit immer noch 0 Punkten auf dem Konto treffen aufeinander. Der ESV hat – trotz zweier Mannschaften im Spielbetrieb – Mühe Spieler für die erste Mannschaften zu finden. Urlaubszeit und Verletzungspech machen es möglich. Es fehlten Andreas Pettinger, Nicholas Oszinda, Christian Kilger, Pape Wathie, Nicki Golpert, Christian Späth, Aldin Sprecic und Tom Six.

Das Spiel begann noch relativ ausgeglichen. Der ESV hielt durchaus gut dagegen. Das Fehlen von Leistungsträger Oszinda in der Defensive sollte sich aber noch bemerkbar machen. Nach Vorne tat sich der ESV gewohnt schwer. Man erzielte mittlerweile 4 von 5 Spielen keinen Treffer. Das ist zu wenig. In der Defensive ist man Fehleranfällig und genau durch einen solchen Fehler sollte Kay in Führung gehen. In der 40. Minute will ein ESV Verteidiger den Ball klären, trifft den Ball nicht und Kays Julian Zeltsberger trifft zum 0:1 zur Pause.

Nach der Pause versucht es der ESV nochmal, aber schaffte es zunächst nicht sich Torchancen zu erspielen. In der 70. Minute trifft Kay dann zum nicht unverdienten 0:2 per Kopf. Michal Glück steht 10 Meter vor dem ESV-Tor völlig frei und bringt den Ball ohne Probleme im Tor unter. Auf der anderen Seite legt sich Tobi Schmid mit dem Schiedsrichter an und wird mit der Ampelkarte vom Platz gestellt. Der ESV die letzte Viertelstunde in Unterzahl. Kay schaffte es aber nicht die Überzahl zu nutzen. Der ESV schien dann erst richtig aufzuwachen und erspielte sich die beste Chance des Spiels. Mit vereinten Kräften kann Kay aber den Einschlag verhindern.

Fazit: Wieder eine deutliche Niederlage für den ESV. Es fehlten in diesem Spiel Teamgeist, Moral und auch Zusammenhalt. Ein Mannschaftsgefüge war nicht mehr zu erkennen. Auch das Verhältnis zwischen Spieler und Trainer scheint heftig zu bröckeln.

Torschützen: 0:1 - Julian Zeltsberger (40.) // 0:2 - Michael Glueck (70.)

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf vs. SV Kay 2