JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. TSV Neuötting 2

ESV Mühldorf 2 vs. TSV Neuötting 2 - 0:0 (0:0)

Die zweite Mannschaft startete bereits am Samstag in die neue Saison. Zu Gast war dabei niemand geringerer als der "Angstgegner" aus Neuötting. Zweimal konnte man letztes Jahr eine deutliche Führung herausspielen und zweimal verlor man das Spiel in der letzten Minute. Das wollte der neue Coach der zweiten Mannschaft beim ESV - "Dynamo" - natürlich unbedingt vermeiden und machte seine Männer bereits vor dem Spiel heiß auf das Spiel.

Besser ins Spiel kamen aber zunächst die Gäste. Ein Ball wird in den Strafraum geflankt und ein ESV Verteidiger trifft den Ball nicht. Der direkt dahinter stehende Angreifer nagelt den Ball an die Latte. Glück für den ESV. Wenig später ein langer Ball in Richtung des ESV Strafraums. Der ESV Tormann zögert eine halbe Sekunde zu lange und ein Neuöttinger klaut frech aber regelkonform den Ball. Den Abschluss kann ein ESV Verteidiger knapp vor dem Tor stoppen. Bereits nach 15 Minuten verordnete der Schiedsrichter eine Trinkpause. Danach der ESV wie ausgewechselt und am Drücker. Mehrere wirkliche schöne Spielzüge. Vor allem "die Neuen" Maxi Meger und Harry Niedermaier setzten sich immer wieder super durch. Der Torerfolg blieb aber leider aus. Pausenstand 0:0.

In der zweiten Hälfte das Spiel ausgeglichener. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Das Spiel wurde ruppiger und hitziger. Es kam auf und neben dem Platz zu mehreren unschönen Aktionen, aber Konsequenzen in Form von Karten oder gar direkten Platzverweisen gab es keine. Fußball wurde in der zweiten Halbzeit aber auch noch gespielt. Beide Teams erspielten sich viele Chancen. Die beste Chance hatte wohl der ESV. Igor Brozmann probiert den Schlenzer mit links und scheitert denkbar knapp am Pfosten. Das wäre wohl der Siegtreffer gewesen. Auf der anderen Seite blieb aber auch Neuötting immer brandgefährlich. Es blieb beim 0:0.

Fazit: Ein hoch spannendes Spiel. Beide Mannschaften wollten Sieg und gaben alles. Bei so einem spannenden Spiel haben nicht nur die Spieler. sondern auch die Zuschauer spaß. Weiter geht es nächste Woche am Samstag gegen die Reserve vom FC Perach.

Bildergalerie: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf 2 vs. TSV Neuötting 2

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. TSV Stammham

ESV Mühldorf vs. TSV Stammham - 1:0 (0:0)

Im letzten Vorbereitungsspiel auf die Vorrunde der Saison 2017 / 2018 traf der ESV Mühldorf auf den TSV Stammham, der sich nach nur einem Jahr A-Klasse leider im nächsten Jahr wieder in der B-Klasse beweisen muss.

Es war durchweg kein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Sowohl der ESV als auch der TSV zeigten vor allem Offensiv mehr Schwächen als Stärken. Vor allem der ESV aber schaffte es nur selten den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Konzeptfussball sieht anders aus. Ball erobert, Fehlpass. Ball erobert, ein langer Ball ins Nichts. So wird es in der A-Klasse ganz schwer für den ESV. Stammham schaffte es vor allem Defensiv den Ball gut in den eigenen Reihen zu halten und ließ den ESV phasenweiße mehrere Minuten einfach hinterher laufen. Torchancen waren Mangelware. Die beste Chance hatte aber Stammham. Nach einem langen Ball zögert der ESV Tormann, ein Stammhamer hebt den Ball im Fünfmeterraum über den Torhüter. Der Ball befindet sich gefühlt schon auf der Torlinie und ein Stammhamer schafft das Kunststück den Ball noch über das Tor zu befördern - unglaublich (Fehlschuss im Video). Auf der andere Seite ist ESV's Wathie durch, verpasst aber den Abschluss und vertändelt den Ball leichtfertig. Pausenstand 0:0.

In der zweiten Halbzeit wurde es beim ESV besser. Zunächst ein toller, abgefälschter Freistoß von Trillitzsch, den der Gästekeeper gerade so über den Querbalken lenken kann. Wenig später mit weiteren Chancen, aber der nun nicht unverdiente Führungstreffer blieb verwehrt. Nach einer tollen Flanke von Wachtveitl versucht Trillitzsch den Kopfball, kommt aber nicht heran. Der dahinter stehende Verteidiger ist überrascht, kann nicht reagieren und lässt den Ball genau vor die Füße vom wieder gelandeten Trillitzsch fallen, der die Situation sofort erkennt und platziert abschließt - die beste ESV-Aktion im ganzen Spiel und der 1:0 Siegtreffer. Danach passierte nicht mehr viel. Es blieb bei der knappen Führung.

Fazit: In der A-Klasse weht ein anderer Wind. Gleich zum ersten Punktspiel kommt der Kreisklassenabsteiger Burgkirchen in den ESV Sportpark. Hier ist eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich, wenn die Mission Klassenerhalt gelingen soll.

Bildergalerie: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf vs. TSV Stammham

Bilder vom Fußballspiel SV Unterneukirchen vs. ESV Mühldorf - Steiner Pokal 2017

SV Unterneukirchen vs. ESV Mühldorf - 4:2 (2:1)

An diesem Samstag musste der ESV zum schweren Auswärtstest beim Kreisklassisten SV Unterneukirchen. Beim vierten und vorletzten Testspiel musste Trainer Rudi Maier Organisationstalent beweisen. Nur wenige Stunden vor dem Spiel verletzte sich ESV Keeper Jepertinger bei der Arbeit an der Hand und musste absagen. ESV's zweiter Keeper - Flo Six - konnte nicht einspringen und so musste der ESV mit dem dritten Torhüter und eigentlichem Feldspieler der zweiten Mannschaft im Tor antreten.

Die erste Halbzeit begann für den ESV extrem bitter. Nachdem der Platz vor dem Spiel ausgiebig gewässert wurde, stand der ESV Strafraum - trotz Temperaturen über 30 Grad - unter Wasser. Eine Flanke wird in den Strafraum geschlagen, ein nicht wirklich wuchtiger Kopfball und der klitschnasse Ball rutscht dem ESV Tormann aus den Händen und kullert ins Tor. Wenige Minuten später bleibt ESV Kapitän Andreas Pettinger im Gras hängen und merkt sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Auswechslung des ESV Kapitäns und Mittelfeldmotors nach wenigen Spielminuten. Danach spielte nur noch Unterneukirchen. Bis auf zwei eher ungefährliche Torschüsse konnte die ESV Verteidigung dem Druck bis zur Trinkpause aber standhalten.

Das Spiel schien auf Grund des Spielverlaufs und des starken Auftretens der Unterneukirchner in den ersten 20 Minuten schon fast entschieden. Direkt nach der Trinkpause aber der ESV wie ausgewechselt. Ein Abschlag vom ESV Tormann auf Wathie, der legt quer auf Tom Six, der direkt auf Justin Trillitzsch in die Tiefe spielt. Trillitzsch umkurvt den Torhüter und erzielt den Ausgleich. Von der Trinkpause bzw. dem Abschlag vom eigenen Tor bis zum Treffer auf der anderen Seite des Spielfeldes vergingen handgestoppte 8 Sekunden. Der ESV fand nun deutlich besser ins Spiel und wurde stärker. Kurz vor der Halbzeit dann aber nochmal Unterneukirchen. Ein Unterneukirchner tänzelt mehrere ESV Verteidiger aus und schließt platziert ab - den Treffer zum 2:1 Pausenstand konnte auch der chancenlose ESV Tormann nicht verhindern.

Nach der Pause wollte es der ESV wissen, rannte an und wurde belohnt. Nach einem ESV Schuss kann der Unterneukirchner Keeper glänzend halten, den Abpraller verwertet ESV Neuzugang Maxi Meger zum umjubelten Ausgleich. Der ESV steckte nicht auf und wollte jetzt den Sieg. Mehrere gute Chancen führten aber leider nicht zum Torerfolg. Kurz vor dem Ende dann nochmal Unterneukirchen mit einem Freistoß. Der Ball springt im Strafraum auf, ein Unterneukirchner Angreifer springt über den Ball, der dahinter stehende Verteidiger kann nicht mehr reagieren und fälscht den Ball aus kurzer Distanz direkt an die Brust des ESV Keepers ab von wo aus der Ball ins Tor trudelt - erneut ein kurioses Gegentor für den ESV. Danach war die Luft raus. Unterneukirchen nun drückend überlegen und mit dem Tor zum 4:2 Endstand.

Fazit: Der ESV verliert an diesem Tag hoffentlich nur das Testspiel und nicht auch noch seinen Torhüter (Abeitsverletzung an der Hand), Kapitän Andreas Pettinger (Knieverletzung) und Mittelfeldmann Tobi Schmid (ebenfalls mit Knieproblemen ausgewechselt) für die in 2 Wochen anstehenden ersten Punktspiele. Wir wünschen allen Verletzten eine schnelle Genesung!

Bildergalerie: Bilder vom Fußballspiel SV Unterneukirchen vs. ESV Mühldorf - Steiner Pokal 2017