JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. FC Mühldorf 2 - Derby 2017

ESV Mühldorf vs. FC Mühldorf 2 - 0:2 (0:0)

Trotz einer weiterhin extrem angespannten Personalsituation (Pettinger, Trillitzsch, Kilger, Meyer, Golpert und Six fehlten verletzt, gesperrt oder aus persönlichen Gründen), wollte der ESV im Derby gegen den FC Mühldorf den ersten Punktgewinn der Saison einfahren. Eigentlich hatten sich vor der Saison alle auf ein "Doppelderby" gefreut, aber der FC Mühldorf musste seine dritte Mannschaft leider noch vor dem Saisonstart zurückziehen. Auf Grund der jetzt auch sehr dünnen Personaldecke beim ESV, kann man beim Gastgeber froh sein an diesem Wochenende nur ein Spiel bestreiten zu müssen. Hätte man 28 Mann für zwei Spiele aufbieten müssen, dann hätte das richtig eng werden können. So konnte zumindest der ESV alle verfügbaren Spieler in der ersten Mannschaft aufstellen und musste keine Rücksicht auf die eigene Reserve nehmen.

Das Spiel begann hart und kompromisslos. Auch weil der Schiedsrichter zunächst keine Fouls erkennen wollte. Zuerst wird ESV's Wathie im Zweikampf übel getreten, nur Sekunden später wird ein Spieler des FC Mühldorf nicht weniger rüde gefoult, wieder nur eine halbe Minute darauf wird ESV's Meger im Strafraum des FC Mühldorf deutlich hörbar getroffen und geht zu Boden. Der Schiri entscheidet auf Freistoß für den FC Mühldorf und zeigt sogar die gelbe Karte für Meger wegen Schwalbe - eine umstrittene Entscheidung. So kurios ging es aber zum Glück nicht weiter. Bis auf die ersten fünf Minuten machte der Schiedsrichter ein ordentliches Spiel! Ansonsten hatte der ESV die Kugel und der FC Mühldorf lauerte vor allem in der ersten Hälfte auf Konter. Wirklich hochkarätige Torchancen konnte sich der ESV, trotz einer ansehnlichen Leistung, leider nicht erspielen. Auf der anderen Seite Fall der Ex-ESV‘ler Babacar Fall mit einer Großchance, aber Florian Six im ESV Tor auf dem Posten. Kurz vor der Pause wurde es wild. Gleich mehrere 1000%ige Torchancen vom FC Mühldorf konnten die zahlreichen Zuschauer bestaunen. Gerade Florian Six im ESV Tor konnte sich hier mehrmals großartig auszeichnen. Der FC Mühldorf hätte kurz vor der Pause in Führung gehen MÜSSEN, aber irgendwie bekam der ESV immer und immer wieder irgendein (erlaubtes) Körperteil zwischen Ball und Tor. So blieb es beim 0:0 zur Pause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Der ESV mit viel Ballbesitz und vielen Querpässen, aber einfach viel zu ungefährlich. Das Fehlen von Kapitän und Mittelfeldmotor Pettinger, sowie der fehlende Justin Trillitzsch im Sturm machten sich beim ESV deutlich bemerkbar. Je länger das Spiel dauerte, desto schwerer wurden die Beine beim ESV Mühldorf. In der 72. Minute war es dann soweit. Der FC Mühldorf bestraft die ungefährlichen ESV Angriffsversuche und trifft. Auf der linken Seite kann sich Osasuwen Igbinuwen zu einfach durchsetzen, in der Mitte gewinnt Thomas Heinrich das Kopfballduell für den FC Mühldorf und der Ball segelt über den einen halben Schritt zu weit vor dem Tor postierten Six ins ESV Tor. Danach war die Luft raus. Der ESV hatte keine Antwort und der FC Mühldorf erhöhte nur 7 Minuten später zum 0:2. Wieder setzt sich ein Spieler des FC Mühldorf auf der linken Seite super durch und kann nicht gestoppt werden. Bereits mitten im Strafraum legt der Angreifer quer und Osasuwen Igbinuwen muss nur noch den Fuß hinhalten. Der ESV hatte dann durch einen strammen Freistoß von Tobias Schmid noch die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, aber der Ball saust um Zentimeter am Tor vorbei.

Fazit: Man kann dem ESV fast nichts vorwerfen. Wieder hat man alles gegeben, wieder hat man sich richtig ins Spiel gebissen, aber am Ende jubelt der Gegner. Die Offensive ist nach den ersten vier Spielen das klare Sorgenkind. Gegen den FC Mühldorf konnte man fußballerisch durchaus mithalten, aber der FC Mühldorf hätte das Spiel wohl auch ohne Torhüter mit 0:2 gewonnen.

Torschützen: 0:1 - Thomas Heinrich (72.) // 0:2 - Osasuwen Igbinuwen (79.)

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf vs. FC Mühldorf 2

Bilder vom Fußballspiel SG SpVgg Zangberg I/TSV Ampfing II vs. ESV Mühldorf/Inn I - 2:0 (0:0)

SG SpVgg Zangberg I/TSV Ampfing II vs. ESV Mühldorf/Inn I - 2:0 (0:0)

Der ESV musste ohne Kilger, Trillitzsch, Pettinger, Golpert und Schmid bei der neuen, Spielgemeinschaft antreten. Der ESV war von Anfang an mit Abwehrarbeit beschäftigt. Die Männer um Abwehrchef Niki Oszinda und Torhüter Florian Six machten ihre Sache sehr gut. Zur Halbzeit stand es 0:0.

Die Spielgemeinschaft mit den besseren Spielern und der ESV mit großem Kampfgeist. Aber kurz nach der Halbzeit dann doch der Führungstreffer für Ampfing-Zangberg durch Burhan Karababa, der auch zwei, drei Klassen höher spielen könnte. Der ESV brach aber nicht zusammen. Weiterhin eine sehr stabile Abwehrarbeit und ESV Stürmer Aldin Specic hatte die größte Chance zum Ausgleichstreffer. Verfehlte das Tor aber um Zentimeter. Das wär es gewesen. In der 89. Minute das endgültige Aus für den ESV durch ein schönes Tor von Josef Rauscheder zum 2:0. In der Nachspielzeit dann die gelb/rote Karte für Thomas Six wegen Foulspiels. Selbstverständlich musste Tom diese Karte kommentieren und zwardurch eine Schiedsrichterbeleidigung. Darauf die rote Karte und Tom Six ist momentan weg vom Fenster und wieder einer weniger in der ESV Mannschaft.

Fazit: Wenn der Kampfgeist beim ESV so bleibt wird man Spiele gewinnen.

Bericht: (c) Joseph Westenkirchner

Bildergalerie: Bilder vom Fußballspiel - SG SpVgg Zangberg I/TSV Ampfing II vs. ESV Mühldorf/Inn I - 2:0 (0:0)

Bilder vom Fußballspiel SG SpVgg Zangberg II/TSV Ampfing III vs. ESV Mühldorf/Inn II

SG SpVgg Zangberg II/TSV Ampfing III vs. ESV Mühldorf/Inn II - 2:3 (0:1)

Da war wirklich alles dabei! Vier gelernte Torhüter im ESV Kader, mehrere Führungswechsel, gehaltener Elfmeter, packende Zweikämpfe und Spannung bis zum Schluss.

Bereits in der 6. Minute legt der ESV los wie die Feuerwehr. Ivan Scheibel mit dem Führungstreffer in der Anfangsphase. Danach tasteten sich beide Teams bis zur Halbzeit ab. Nach der Pause aber ging es richtig los. Zunächst trifft Johannes Auer aus extrem abseitsverdächtiger Position zum Ausgleich. Kurz darauf drehen die Zangberger das Spiel komplett - Franz Auer mit der 2:1 Führung in der 67. Minute.

Es kam aber noch dicker für den ESV. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und der Spielgemeinschaft Zangberg / Ampfing wurde ein Elfmeter zugesprochen. Neuzugang Jepertinger im ESV Tor kann halten und fast direkt im Gegenzug ESV Urgestein Bene Schaffer mit dem Ausgleich. Wars das? Nein! Der ESV wollte den Sieg und sollte für eine tolle kämpferische Leistung belohnt werden! In der 78. Minute trifft Aushelfer Alex Attenhauser zum viel Umjubelten 2:3 Siegtreffer. Der ESV rührte Beton an und hielt bis in die Nachspielzeit dicht.

Fazit: Eine toller Auswärtserfolg für eine Mannschaft, die nur antreten konnte, weil sich wiedereinmal viele Ur-ESV'ler bereit erklärt haben auszuhelfen. Dass dann noch so ein Sieg dabei heraus springt ist der Wahnsinn - SUPER!

Torschützen: 0:1 - Ivan Scheibel (6.), 1:1 - Johannes Auer (61.), 1:2 - Franz Auer (67.), 2:2 - Benjamin Schaffer (73.), 2:3 - Alex Attenhauser (78.)

Kader: Julian Jepertinger, Daniel Greff, Alexander Schöppl, Adam Soos, Davut Yaya, Tobias Greff, Benjamin Schaffer, Maximilian Meger, Alper Cinar, Ivan Scheibel, Christian Huber, Alex Attenhauser, Stefan Radlbrunner, Matthias Scholz, Christoph Annabrunner (ETW)

Bildergalerie: Bilder vom Fußballspiel - SG SpVgg Zangberg II/TSV Ampfing III vs. ESV Mühldorf/Inn II