JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. SV Aschau 2

ESV Mühldorf 2 vs. SV Aschau 2 - 2:2 (2:2)

Nach der verdienten Niederlage in Erharting wollte man gegen eine starke Ausschauer Mannschaft natürlich Punkten. Man merkt, dass es langsam in Richtung Winterpause geht - der Kader wird immer dünner. Obwohl man die Ersatzspieler der ersten Mannschaft (inklusive Ersatztorwart) als Feldspieler einsetzte, hatte man nur 13 Spieler. Dennoch konnte die zweite Mannschaft vor allem im Mittelfeld eine spielerisch starke Mannschaft stellen. Gärtner, Soos, Perseis - das ist wohl eher ein besseres C-Klassen Mittelfeld. Nach wenigen Minuten setzt sich Gärtner super durch und schließt platziert ab - das 1:0 für den ESV. Der ESV stand bis auf 3-4 Minuten in der ersten Halbzeit in der Defensive extrem stabil und ließ kaum Chancen zu. Aschau trifft per Sonntags- und Fernschuss innerhalb von 2 Minuten zum 1:2 - der ESV drohte innerhalb von Minuten zu zerbrechen, aber Patrick Gärtner (bester ESV Spieler in der ersten Halbzeit) gleicht per Traumtor - nach toller Vorarbeit von Adam Soos - aus. Mit dem Pausenpfiff hatte dann noch Benjamin Schaffer die Chance den ESV wieder in Führung zu bringen, aber der Pfosten rettet für Aschau. Es blieb beim 2:2 zur Pause.

Nach der Pause sofort eine Drangphase der Aschauer und der ESV hatte Probleme die wütenden Angriffe der Aschauer in den Griff zu bekommen. Auch ESV Tormann Dynamo reagierte mehrmals glänzend und hielt das Unentschieden fest. In der 57. Minute kippte das Spiel dann komplett auf die Seite der Heimmannschaft. Aschaus Angreifer Mursal Abdi Farah foult ESV Verteidiger Greff mutwillig und sieht dafür zurecht die Ampelkarte. Der ESV jetzt ein Mann mehr und das machte sich natürlich bemerkbar. Aschau nur noch auf Konter aus. Der ESV im Angriff an diesem Nachmittag aber leider zu schwach. Es blieb bis zum Schluss ein harter Fight um jeden Zentimeter und es blieb auch beim 2:2 Unentschieden.

Fazit: Eine kämpferisch enorm starke Leistung vom 1. bis zum 13. Spieler. Das Unentschieden am Ende für den ESV leider etwas zu wenig, aber auch ein Punkt ist gegen eine starke Aschauer Mannschaft als Erfolg zu werden.

Torschützen: 1:0 - Patrick Gärtner (3.) / 1:1 - Mohammad Masoomi (33.) / 1:2 - Michael Drjupin (35.) / 2:2 - Patrick Gärtner (41.) /

Kader: Matthias Scholz, Michael Bachmeier, Korbinian Perseis, Daniel Greff, Tobias Schmid, Patrick Gärtner, Alexander Schöppl, Benjamin Schaffer, Alex Attenhauser, Adam Soos, Ivan Scheibl, Ousman Damhe, Viktor Färderer

Bildergalerie: ESV Mühldorf 2 vs. SV Aschau 2 (47)

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 1 vs. SV Unterneukirchen 2

ESV Mühldorf 1 vs. SV Unterneukirchen 2 - 2:0 (1:0)

Das letzte Spiel der Vorrunde gegen den Tabellenletzten - die Reserve vom SV Unterneukirchen. Der ESV wollte seine Siegesserie unbedingt ausbauen und die Vorrunde ohne Niederlage (10 Siege, 1 Unentschieden vor dem Spiel) abschließen. Erfahrungsgemäß wie immer tat sich der ESV aber schwer gegen die defensiv eingestellten Gäste. Der ESV war zwar bemüht aber viel zu inkonsequent vor dem Tor mehrere Chancen wurden leichtfertig vergeben und zur Pause hätte es eigentlich schon 5:0 stehen können, stattdessen ging es nur mit einem äußerst knappen 1:0 für den ESV in die Pause. Mit einer super Aktion ergaunert Steve Heymann energisch den Ball, umkurvt 2-3 Unterneukirchner Verteidiger und netzt eiskalt ein. Diese Kaltschnäuzigkeit ließ der ESV die komplette erst Halbzeit über vermissen. Unterneukirchen blieb in der Offensive komplett blass.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit aufgehört hat. Der ESV machte zwar das Spiel, aber die Beine waren nach dem schweren Spiel 2 Tage vorher natürlich schwer und auch vom Kopf her wirkte der ESV etwas müde. Es war gefährlich. Bei einer 1:0 Führung kann ein Spiel schnell kippen und man wollte natürlich unbedingt den zweiten Treffer und somit Sicherheit. Lange musste der ESV auf diesen Treffer warten. In der 79. Minute dann die Erlösung. Christian Meyer trifft zum hochverdienten 2:0 für den ESV - die Entscheidung. Der ESV beendet die Vorrunde mit 34 von maximal 36 Punkten.

Fazit: Eine unfassbar starke Vorrunde von unserer ersten Mannschaft. Man kann es nur weiterhin betonen: AUF KEINEN FALL NACHLASSEN!

Torschützen: 1:0 - Steve Heymann (10.) / 2:0 - Christian Meyer (79.)

Kader: Stefan Leipholz, Nicki Oszinda, Christian Meyer, Christoph Reiser, Tom Six, Andreas Pettinger, Florian Wachtveitl, Cesay Lamin, Chris Späth, Justin Trillitzsch, Steve Heymann, Viktor Färderer, Alex Schöppl, Benjamin Schaffer, Michael Bachmeier (ETW)

Bildergalerie: ESV Mühldorf 1 vs. SV Unterneukirchen 2 (33)

Bilder vom Fußballspiel SV Tüssling 2 vs. ESV Mühldorf 1

SV Tüssling 2 vs. ESV Mühldorf 1 - 0:2 (0:1)

Was für ein hartes Wochenende für den ESV. Am Freitag beim schweren Nachholspiel beim SV Tüssling 2 und bereits am Sonntag das Heimspiel gegen Unterneukirchen 2. Nach 9 Siegen aus 10 Spielen wollte man natürlich mit 3 Punkten aus Tüssling ins Wochenende starten. Tüssling aber am Anfang viel besser im Spiel. Der ESV wirkte träge und musste zudem die Ausfälle von Libero Kilger, Manndecker Golpert und Angreifer Wathie verkraften. Gleich mehrmals kam Tüssling zu Beginn der ersten Halbzeit gefährlich vor das ESV Tor, aber mit vereinten Kräften konnte der Rückstand in der ersten Halbzeit verhindert werden. Stattdessen schlägt der ESV - wie schon 5 Tage zuvor - ein einziges Mal eiskalt zu. Ein perfekter Pass in die Tiefe von Späth und wieder ein eiskalter Abschluss von Trillitzsch sorgen für die 0:1 Führung zur Pause.

In der zweiten Halbzeit Tüssling mit wütenden Angriff und der ESV schwamm in der Defensive für 15 Minuten gewaltig. Tüssling schnürte den ESV regelrecht ein und der ESV verteidigte mit Mann und Maus. Mit enormer Laufbereitschaft und einer stabilen Defensivleistung vom Torhüter bis zum Angreifer konnte der Ausgleich verhindert und die Drangphase der Tüsslinger unbeschadet überstanden werden. Per Konter netzte Justin Trillitzsch nach tollem Zuspiel von Pettinger eiskalt ein. Danach mutierte der Tüsslinger Keeper zum besten Mann auf dem Platz. Er rettete Tüssling gleich mehrmals vor der endgültigen Entscheidung und das mit einer Glanzparade nach der Anderen. Aber auch Tüssling konnte den Ball nicht mehr im Tor unterbringen und so blieb es beim am Ende verdienten 0:2 Auswärtssieg für den ESV.

Fazit: Schon jetzt steht fest - der ESV beendet die Vorrunde als Tabellenführer. Davon kann man sich aber natürlich nichts kaufen und man muss weiter Punkten, wenn man als Spitzenreiter überwintern will. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag gegen die Reserve vom SV Unterneukirchen.

Torschützen: 0:1 - Justin Trillitzsch (27.) // 0:1 - Justin Trillitzsch (66.)

Kader: Stefan Leipholz, Nicki Oszinda, Christian Meyer, Christoph Reiser, Tom Six, Andreas Pettinger, Florian Wachtveitl, Cesay Lamin, Chris Späth, Justin Trillitzsch, Steve Heymann, Viktor Färderer, Alex Schöppl, Tobias Schmid, Michael Bachmeier (ETW)

Bildergalerie: SV Tüssling 2 vs. ESV Mühldorf 1 (13)