JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


TUS Kienberg vs. ESV Mühldorf - 2:0

Was für ein spannendes Saisonfinale! An diesem Spieltag war wieder alles möglich. Feichten (momentan 1 Punkt vor uns) musste nach Taufkirchen die seit Wochen stark verstärkt spielen und somit war ein Punktverlust für die Gäste aus Feichten fast vorprogrammiert und auch der TSV Trostberg II hatte mit dem SV Kay 2 keinen leichten Gegner - am Ende verloren beide. Trostberg zu Hause mit 0:1 gegen den SV Kay und Feichten mit 7:2 (!) beim TSV Taufkirchen II. Dem ESV hätte also ein Punkt gereicht um wieder auf einen Aufstiegsplatz zu klettern.

Leider hat das nicht geklappt. Man musste sich nach einem extrem harten, körperbetonten Spiel (siehe Video) mit einer 2:0 Niederlage in Kienberg begnügen. Generell bekam der ESV an diesem Spieltag wohl auch Probleme, da es sich um einen Samstagsspieltag handelte und somit einige Stammkräfte aus beruflichen Gründen fehlten. Sebastian Reichstaller, Nicki Oszinda und Torhüter Alexander Attenhauser fehlten ebenso wie der seit Wochen schmerzlich vermisste Justin Trillitzsch (Außenbandriss). Top-Stürmer Stephan Biendl stand aus familiären Gründen nur in den ersten 45 Minuten zur Verfügung.

In der ersten Halbzeit der ESV hinten stabil aber vorne viel zu ungefährlich. Bis auf 2-3 Torschüsse direkt auf den Kienberger-Torhüter keine Offensiv-Aktionen vom ESV aber auch die Kienberger nur mit maximal einer oder vielleicht zwei nennenswerten Torchancen in der ersten Hälfte. Ersatztorhüter Michael Bachmeier kann bei einem Angriff aber sowohl einen Tor- als auch den resultierenden Nachschuss abwehren und letztendlich zur Ecke klären. ESV Verteidiger Nicki Golpert kann eine "missglückte Flanke" die in Richtung ESV Tor flog letztendlich wieder vom Tor wegbefördern (siehe Video).





Das Spiel war generell von vielen kleinen unfairen Aktionen hinter dem Rücken des Schiedsrichters geprägt. Anstatt hier einfach Fußball zu spielen liesen sich einige ESV Spieler leider von den Kienbergern provozieren. Eine kuriose Geschichte am Rande - als Korbinian Perseis einen Einwurf schnell ausführen möchte wird dieser durch ein "Foul" vom gegnerischen Trainer gestoppt. So etwas sieht man auch nicht alle Tage.

Generell verlief die zweite Halbzeit für Kienberg etwas besser. Nachdem ein Stürmer von Kienberg aus 5 Metern - frei vor dem ESV Tor - noch vergibt und den Ball direkt in die Arme von ESV Tormann Bachmeier schießt "schepperte" es letztendlich doch noch. Ein Kienberger Außenspieler überläuft die linke Defensivseite vom ESV, passt scharf in den 16er  wo ein Kienberger Stürmer vor der ESV Abwehr an den Ball kommt und im Rutschen den Ball über die Linie drücken kann. Der ESV versuchte noch einmal alles aber kam leider nicht zu klaren Torchancen. Ganz anders Kienberg. Durch einen Konter erneut ein Kienberger Stürmer frei vor dem ESV Tor - diesmal lässt dieser sich die Chance nicht nehmen und schiebt trocken und platziert links unten zum 2:0 ein - der Endstand.

Fazit: Ein extrem hartes Spiel und auf Grund der nicht vorhandenen Torchancen auf ESV-Seite ein verdienter Sieg für Kienberg. Dennoch ist nichts verloren - nächste Woche spielt der ESV zu Hause gegen den SV Kay. Gewinnt der ESV ist nochmal alles möglich - auch Feichten muss gegen starke Kienberger erstmal gewinnen!



ESV Mühldorf I vs. SV Kay II - 4:1

Einen hochverdienten Sieg zum Abschluss der Saison fuhr unsere erste Mannschaft gegen die zweite Mannschaft vom SV Kay ein. Nach dem Spiel dauerte es schier ewig bis das Ergebnis aus Feichten beim BFV gemeldet wurde - leider wurden mit dem Ergebnis aus Feichten die letzten Aufstiegshoffnungen erstickt. Feichten gewann ein extrem knappes Spiel zu Hause gegen Kienberg mit 2:1 und steigt somit direkt in die A-Klasse auf. Dem ESV fehlte am Ende nur ein einziger Punkt zum Aufsteig - extrem bitter.

Nichts desto Trotz kann die Mannschaft stolz auf Ihre Leistung sein. Vor allem im letzten Spiel wurde das potential der noch relativ jungen Mannschaft nochmal deutlich. Mit teilweise super Spielzügen wurde die Mannschaft vom SV Kay an die Wand gespielt und war an diesem Sonntag letztendlich chancenlos gegen den ESV. Bis auf einen kleinen Wackler in der zweiten Hälfte stand der ESV sehr stabil. Schon in der ersten Halbzeit stand es durch Tore von Stephan Biendl, Andreas Pettinger und Sebastian Reichstaller 3:0 für den ESV.





Zwar erarbeiteten sich die Spieler vom SV Kay auch die in oder andere Chance aber letztendlich konnte die ESV Hintermannschaft die Angriffe immer gekonnt abwehren. Auch in diesem Spiel merkte mann, dass man Günther Kunz um jeden Preis mit einem Sieg verabschieden wollte. Jeder gab nicht 100 sondern 110% und das machte am Ende dann den Unterschied aus. In der zweiten Halbzeit dann noch das 4:0 für den ESV und der angesprochene kurze Wackler. Innerhab von wenigen Minuten hatten die Mannschaft aus Kay einige Chancen und kam letztendlich zum Anschlusstreffer.

Der ESV spielte ungeschockt weiter und hielt das Ergebnis bis zum Ende. Nach dem Spiel wurde dann noch ein letztes mal der Sieg mit dem Trainer ausgeschriehen und die Spieler bedankten sich zurecht bei den ESV Fans / Ultras für die tolle Unterstützung auch in dieser Saison.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit der ESV Abschlussfeier. Die Vorbereitung auf die Mission "verspäteter Wiederaufstieg" beginnt im Juli.



ESV Mühldorf II vs. SV Unterneukirchen II - 2:0

Im letzten Spiel der zweiten Mannschaft rechnete wohl niemand mit einem Punkt oder sogar einem Sieg für die zweite Mannschaft. Nach den zuletzt desaströsen Ergebnissen (zum Beispiel der 9:1 Niederlage in Marktl) hofften viele, dass die zweite Mannschaft zumindest nicht wieder unterging.

Ein bärenstarker Christoph Annerbrunner im Tor und eine kämpferisch extrem gute Leistung bei englischem Fußballwetter führten dann aber zu einem hochverdienten 2:0 Heimerfolg gegen stark aufgestellte Unterneukirchner! Es war der Mannschaft anzusehen - nachdem Günther Holler bereits vor dem Spiel angekündigte hatte, dass das sein letztes Spiel für den ESV sein wird bzw. er die Fußballschuhe an den Nagel hängt und Trainer Günther Kunz beruflich bedingt das Traineramt zum Saisonende niederlegen muss - wollte die Mannschaft die Beiden mit einem Sieg verabschieden.

Bereits in der ersten Halbzeit der ESV mit extrem guten Chancen aber zunächst mit Pech. Korbinian Perseis scheitert am Pfosten. ESV Stürmer "Dynamo" am herausstürmenden Unterneukirchner Keeper. Günther Holler dann mit einem Geistesblitz: Mit einem super Pass schickt er Benjamin Schaffer zur 1:0 Führung! Ein wunderbar herausgespielter Treffer.





Wegen einer Oberschenkelzerrung musste Günther Holler sich kurz darauf auswechseln lassen. Trotzdem eine sehr gute Leistung und ein würdiger Abschied von der Fußballbühne. In der Folge Unterneukirchen aktiver und Torhüter Christoph Annerbrunner mit einigen sehr guten und wichtigen Paraden - er hielt die Führung fest.

In der zweiten Halbzeit dann Korbinian Perseis mit einem super Sprint, überspielt sogar den Torhüter ist eigentlich schon vorbei und wird gelegt. ESV Stürmer Dynamo lässt sich davon nicht irritieren und drischt die Kugel zur 2:0 Führung mit dem linken Fuß über die Linie! Ein sensationelles Tor.

Überschattet wurde das hoch erfreuliche Ergebnis für die zweite Mannschaft dann aber durch eine wohl schwerere Verletzung eines Unterneukirchners. Der Unterneukirchner Spieler verletzte sich nach einem unglücklichen Zusammenprall wohl schwer und musste mit dem Krankenwagen in die Kreisklinik Mühldorf transportiert werden. Wir wünschen dem Spieler an dieser Stelle alles Gute und eine hoffentlich schnelle, reibungslose Genesung!

Mit diesem letzten Sieg der Saison klettert die zweite Mannschaft auf Tabellenplatz 7 und schließt nach einer bis auf den letzten Spieltag eher unglücklichen Rückrunde die Saison sehr positiv ab!