JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. FC Kirchweidach

ESV Mühldorf vs. FC Kirchweidach - 0:7 (0:1)

Bereits im ersten Spiel der Rückrunde hieß es eigentlich schon "Alles oder Nichts" für die erste Mannschaft vom ESV. Der FC Kirchweidach hingegen befindet sich im gesicherten Mittelfeld und hat in dieser Saison wohl weder mit dem Ab- noch Aufstieg zu tun.

Das Spiel begann furios. Bereits nach 2 Minuten der erste Lattenkracher für Kirchweidach. Ein Freistoß segelt aus 30 Metern an den Querbalken. Der ESV im Glück. Danach machte der ESV das Spiel. Nach einem tollen Pass von Wathie ist Ivan Scheibel durch, verfehlt das Tor aber knapp. Kurz darauf wieder Scheibel, aber der Kirchweidacher Keeper verkürzt den Winkel geschickt und der Ball geht knapp am Tor vorbei. Dann wieder ein Kirchweidacher Freistoß. Der unsicher wirkende ESV Keeper kann den Ball nicht festhalten und irgendwie trudelt der Ball ins Tor. Mit dem 0:1 ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause wollte der ESV nochmal richtig angreifen, aber bereits in Minute 47 trifft Georg Moser per Abstauber zum 0:2. Der ESV versuchte zwar dagegen zu halten, aber der der letzte Wille fehlte. In der 59. und 60. Minute dann der Doppelschlag. Nach einem Foul führt Kirchweidach einen Freistoß schnell aus und trifft zum 0:3. Nur eine Minute Später wieder ein dicker Patzer vom ESV Tormann und es steht 0:4. In der 70. Minute kann Nicki Oszinda einen Kirchweidacher nur mit einem Foul stoppen und es gibt Elfmeter - das 0:5. In der 73. trifft Marco Lebesmühlbacher zum 0:6 und in der 82. Minute der ESV Tormann mit einem unnötigen Foul im Strafraum und es gibt erneut Elfmeter - das 0:7.

Fazit: Nach einer guten ersten Hälfte, in der es auch 1:0 oder mit Glück auch 2:0 für den ESV hätte stehen können, zerbricht die Mannschaft in der zweiten Halbzeit komplett und verliert völlig verdient mit 0:7.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf vs. FC Kirchweidach

Bilder vom Fußballspiel SV Hirten vs. ESV Mühldorf 2

SV Hirten vs. ESV Mühldorf 2 - 0:0 (0:0)

Personell sieht es in der Rückrunde nicht ganz so gut aus für den ESV. Nachdem das Interesse am Vereinsfussball nach zu lassen scheint - man hat das bereits durch die beiden zurückgezogenen Mannschaften vom TSV Stammham und vom FC Mühldorf in dieser Saison gemerkt - schafft es auch der ESV nicht mehr zwei Mannschaften mit fleißigen Trainingsbesuchern zu füllen, sondern muss schon in der Vorbereitung auf Aushelfer und Doppel-Spieler zurückgreifen.

In der ersten Halbzeit war trotzdem nur der ESV zu sehen. Hirten kam maximal bis zur Mittellinie, dann war Schluss. Auf der anderen Seite der ESV mit einigen Top-Chancen. Die beste Chance von Harald Niedermaier kann der Hirtener Keeper nur mit den Fingerspitzen über den Querbalken lenken. Ansonsten verflachte das Spiel mit zunehmender Spieldauer im ersten Durchgang immer mehr. In den Schlussminuten dann noch eine Unstimmigkeit in der ESV Defensive, aber Hirten konnte das Abstimmungsproblem in der ESV Hintermannschaft nicht nutzen.

Im zweiten Durchgang das umgekehrte Bild. Jetzt Hirten mit mehr Spielanteilen und den besseren Chancen. Wirklich zwingend wurden die Hirtener aber nie und beim ESV fehlte einfach die Ausdauer um auch in der zweiten Halbzeit nochmal voll anzugreifen. Was dem ESV am Ende zum Sieg fehlte war ein sprintstarker Stürmer. Der ESV Angriff vor allem in der zweiten Halbzeit zwar bemüht, aber ohne jegliche Durchschlagskraft.

Fazit: Am Ende ein gerechtes 0:0. Der ESV mit der besseren ersten Halbzeit. Der SV Hirten mit der besseren zweiten Halbzeit. Für die Zuschauer war es ein langweiliges 0:0, aber für die Spieler wenigstens eine gute Vorbereitung auf die Rückrunde.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - SV Hirten vs. ESV Mühldorf 2

Bilder vom Fußballspiel TSV Winhöring 2 vs. ESV Mühldorf 1

TSV Winhöring 2 vs. ESV Mühldorf 1 - 1:4 (1:1)

Endlich ist der Frühling da. Bei sonnigen 10 Grad konnte deshalb das erste und auch letzte Vorbereitungsspiel unserer ersten Mannschaften gegen die Reserve vom TSV Winhöring stattfinden. Verzichten musste man im ersten Test auf Wachtveitl und Oszinda, die beide aus privaten Gründen nicht teilnehmen konnten.

Der ESV begann schwach und Winhöring nahm schnell das Heft in die Hand. Vom ESV zunächst nichts zu sehen. Winhöring die bessere Mannschaft und der ESV bemüht sich erstmal richtig zu sortieren. Nach 22 Minuten lässt sich ein ESV-Verteidiger auf der Außenbahn zu leicht überlaufen. Der Winhöringer Angreifer flankt nach innen, wo Roldan Borrero Fernando komplett frei nur noch den Fuß hinhalten muss - das verdiente 1:0 für die Gastgeber. Jetzt war der ESV wach gerüttelt. Nur zwei Minuten später trifft Mario Liceiza für den ESV zum etwas schmeichelhaften Ausgleich. Das schönste am Treffer war dabei die Vorarbeit um Tom Six, Chris Späth und Ivan Scheibel, die mit einigen schnellen Pässen die Winhöringer Hintermannschaft aushebelten und Mario Liceiza den Torerfolg ermöglichten. Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause kam der ESV noch besser ins Spiel. Bereits in der 51. Minute setzt sich der eingewechselte ESV Angreifer Wathie super durch, passt gezielt nach Innen wo Chris Späth einen Winhöringer Verteidiger aussteigen lässt und mit einem platzierten Schuss zur Gästeführung trifft. Winhöring danach etwas frustriert mit einigen wütenden Vorstößen, aber im Abschluss jeweils zu unkonzentriert. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze bekommt Winhöring einen Freistoß zugesprochen, der mit voller Wucht vom Querbalken des ESV-Tors abprallt - Glück für den ESV. Der ESV steckte dann die letzten Kräfte in brandgefährliche Konter. Pape Wathie konnte zwei dieser Konter für den ESV in Zählbares umwandeln. Sowohl in der 80. als auch der 85. Minute trifft der zur Halbzeit eingewechselte Angreifer und entschied das Spiel somit vorzeitig.

Fazit: Auch Winhöring hatte viele Chancen und hätte definitiv mehr als ein Tor verdient. Trotzdem ein toller Start ins Fußballjahr 2018 für den ESV.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - TSV Winhöring 2 vs. ESV Mühldorf 1