JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. Spvgg Zangberg 2

ESV Mühldorf 2 vs. Spvgg Zangberg 2 - 5:0 (0:0)

Nach der Auftaktniederlage in Alzgern zum Rückrundenstart bei der man das Spiel wegen Spielermangel fast hätte absagen müssen, wollte man nun mit vielen Rückkehrern die letzte Woche noch fehlten wieder richtig angreifen. In der ersten Halbzeit stand die zweite Mannschaft vor allem in der Defensive super, aber in der Offensive wirkte der ESV etwas zu locker. Der ESV vergab einige hochkarätige Chancen und versuchte es zu oft zu kompliziert. Von Zangberg bereits in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Das Spiel fand zu 80% in der Zangberger Hälfte statt. Trotzdem schaffte es der ESV nicht den Ball im Tor unterzubringen.

Nach der Pause sollte der Knoten aber platzen und zwar mit Karacho! Gerade einmal 6 Minuten brauchte der ESV für 4 Tore. Christian Späth mit dem Dosenöffner zum 1:0 in der 50. Minuten. Nur 3 Minuten später Viktor Färderer mit dem 2:0. Nur Sekunden nach dem Zangberger Anstoß Patrick Gärtner mit dem 3:0 und in der 56. Minute erneut Gärtner mit dem 4:0. Das Spiel war danach eigentlich entschieden. Eine einzige Torchance konnte sich Zangberg herausspielen, der Ball geht aber nur an die Latte und somit konnte Ivan Scheibl unter lautem Jubel der Zuschauer mit den 5:0 einen tollen Schlusspunkt unter einen gelungenen ESV-Fußballsonntag setzen!

Fazit: Was für ein Heimspieltag! Bestes Frühlingswetter, 2 Spiele - 6 Punkte - 8 Tore - 0 Gegentore!

Torschützen: 1:0 - Christian Späth (50.) / 2:0 - Viktor Färderer (53.) / 3:0 - Patrick Gärtner (54.) / 4:0 - Patrick Gärtner (56.) / 5:0 - Ivan Scheibl (3.)

Kader: Michael Bachmeier, Igor Brozmann, Dani Greff, Tobi Greff, Benjamin Schaffer, Davut Yaya, Alex Schöppl, CHristian Huber, Patrick Gärtner, Matthias Scholz, Viktor Färderer, Ivan SCheibl, Stefan Radlbrunner, Christian Späth

Bildergalerie: ESV Mühldorf 2 vs. Spvgg Zangberg 2 (67)

Videos: 1:0 - Christian Späth (50.) // 3:0 - Patrick Gärtner (54.) // 4:0 - Patrick Gärtner (56.) // 5:0 - Ivan Scheibl (3.) // Der ESV feiert die Siege am Heimspielsonntag!

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. Spvgg Zangberg 2

ESV Mühldorf vs. TSV Polling - 3:0 (0:0)

Bestes Fußballwetter und eine enge Tabellensituation sorgten für Vorfreude der Fußballfreunde in Mühldorf und Umgebung! Beide Mannschaften starteten ausgeglichen ins Spiel. Der ESV mit mehr Spielanteilen. Polling tat sich gegen die bisher beste Defensive der Liga sehr schwer. Der ESV auch mit einem leichten Chancenübergewicht in der ersten Halbzeit. Die beste Chance für den ESV vereitelte der Pollinger Keeper mit einer Glanztat. Die beste Chance für Polling nach einem Konter ging nur knapp am Tor vorbei.

Nach der Pause das Spiel zunächst weiterhin ausgeglichen. Dann wurde es hektisch. In der 49. Minute landet der Ball bei Steve Heymann. Er zieht sofort ab. Der Ball springt von der Unterkante des Querbalkens zurück ins Spiel und Florian Wachtveitl drückt den Ball im Rutschen mit purem Willen über die Linie. Wenig später musste der Pollinger Torwart das Feld verletzungsbedingt verlassen. In der 64. Minute kommt Justin Trillitzsch zurück aufs Spielfeld. Trillitzsch - ESV's torgefährlichster Angreifer in dieser Spielzeit - konnte seine Auswechslung in der ersten Halbzeit überhaupt nicht verstehen und wirkte etwas angefressen. ESV Coach Rudi Meier machte aber alles richtig. Der gerade erst eingewechselte Trillitzsch nagelt den Ball in der 66. mit Wut im Bauch direkt in den Winkel - das 2:0 für den ESV.

Polling versuchte nun alles um wenigstens Den Anschlusstreffer zu erzielen, aber die Defensive der Gastgeber hielt Stand. Nach einer Flanke in den Pollinger Strafraum springt dann ESV Libero Christian Kilger zum Ball und netzt eiskalt ein. Kilger schon über die ganze Saison durchgehend ein enormer Stabilitätsfaktor in der ESV Defensive und auch im gegnerischen Strafraum enorm kopfballstark. Polling steckte auch nach dem 3:0 nicht auf und kämpfte bis zum Umfallen. Der ESV hielt aber gekonnt dagegen und verteidigte die drei Tore Führung eiskalt.

Fazit: Der ESV gewinnt das Spitzenspiel gegen den TSV Polling. Der TSV Neumarkt 2 verliert gleichzeitig in Reischach knapp mit 1:0. Der ESV nun mit 9 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten TSV Neumarkt 2, gegen den der ESV bereits am Ostermontag antreten muss. Der TSV Polling bleibt nach der Niederlage mit 10 Punkten Rückstand auf dem 3. Platz, kann aber durch ein Spiel weniger noch bis auf 7 Punkte an den ESV herankommen. Die Ausgangslage für den ESV Mühldorf ist durch den heutigen Sieg glänzend. Jetzt darf man auf keinen Fall nachlassen und muss die letzten 8 Spiele der Saison konzentriert über die Bühne bringen!

Torschützen: 1:0 - Florian Wachtveitl (49.) / 2:0 - Justin Trillitzsch (66.) / 3:0 - Christian Kilger (79.)

Kader: Stefan Leipholz, Christian Kilger, Christoph Reiser, Nicki Oszinda, Michael Pfaffinger, Florian Wachtveitl, Andreas Pettinger, Tom Six, Tobias Schmid, Justin Trillitzsch, Papis Wathie, Chris Späth, Steve Heymann, Viktor Färderer, Michael Bachmeier (ETW)

Bildergalerie: ESV Mühldorf vs. TSV Polling (52)

Videos: 1:0 - Florian Wachtveitl (49.) // 2:0 - Justin Trillitzsch (66.)

Bild vom Fußballspiel TV Altötting 2 vs. ESV Mühldorf 1

TV Altötting 2 vs. ESV Mühldorf 0:2 (0:0)

Saisonauftakt der Rückrunde für den ESV Mühldorf am Samstag den 1. April. Die erste Mannschaft in Altötting und zeitgleich die zweite Mannschaft in Alzgern. Ungefähr 15 Spieler fehlten wegen Arbeit, Krankheit und sonstigen Gründen. Vom Kader der ersten Mannschaft waren Heymann, Cesay, Kilger, Oszinda und Färderer zu ersetzen. Cheftrainer Rudi Maier musste somit aus der zweiten Mannschaft noch Davut Yaya und Beni Schaffer abziehen.

Mit 13 Spielern trat der ESV an. Auf dem Feld merkte man von dem Spielermangel nichts. Der ESV übernahm das Kommando. Konnte sich aber keine Torchancen erarbeiten. Wathie Pape versuchte es mit Distanzschüssen und Michael Pfaffinger legte für Justin Trillitzsch nach innen, der um Zentimeter zu spät kam. Die beste Chance hatte Andi Pettinger durch einen indirekten Freistoß im Altöttinger Strafraum. Die Ausführung des Freistoßes war jedoch nicht gut. Altötting kam nur sporadisch vor das ESV Tor. Eine große Torgelegenheit hatten sie. ESV Torwart Stefan Leipholz jedoch gewohnt zuverlässig und sehr sicher.

In der zweiten Halbzeit noch mehr Druck durch den ESV. Tobi Schmid mit einem Granatenfreistoß in den Altöttinger Strafraum. Der scharfe Ball war durch die vielbeinige Altöttinger Abwehr nicht zu kontrollieren und Justin Trillitzsch steht goldrichtig und verwandelt zum 0:1. Andi Pettinger mit einer weiteren Großchance. Schafft es aber nicht den Ball aus einem Meter über die Torlinie zu bringen. Dann sucht Michael Pfaffinger das Duell gegen einen Abwehrspieler. Er spielt ihn aus und wird durch einen klassischen Bodycheck im Strafraum gefoult. Den Elfmeter setzt Wathie Pape über das Tor. Anschließend war Justin Trillitzsch dann mit seinem zweiten Abstaubertor erfolgreich. Seinen Torriecher hat er in der Winterpause nicht verloren.

Fazit: Altötting kommt in der zweiten Halbzeit nicht vor das ESV Tor. Somit war der ESV Sieg hochverdient.

Torschützen: 0:1 - Justin Trillitzsch (66.) // 0:2 - Justin Trillitzsch (84.)

Kader: Stefan Leipholz, Christoph Reiser, Nikolaus Golpert, Andreas Pettinger, Tobias Schmid, Thomas Six, Florian Wachtveitl, Michael Pfaffinger, Justin Trillitzsch, Christian Späth, Pape Wathie, Benjamin Schaffer, Davut Yaya

Bildergalerie (Spiel aus der Vorrunde): Vorrunde: TV Altötting 2 vs. ESV Mühldorf 1 (16)

Traumtor aus dem Vorrundenspiel von Andreas Pettinger


Bericht: Joseph Westenkirchner