JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf 2 vs. TSV Stammham 2

ESV Mühldorf 2 vs. TSV Stammham 2 - 5:1 (4:1)

Nach dem hart erkämpften Unentschieden gegen den TSV Marktl 2 war die Reserve des TSV Stammham zu Gast. Stammham mit Personalnot und keinem Auswechselspieler. Beim ESV fehlten die Leistungsträger Schmied und Scheibl, die beide in der ersten Mannschaft aushelfen mussten.

Das Spiel begann furios. Nach einem tollen Pass von Niedermaier ist Stephan Biendl durch und verpasst knapp. Kurz darauf ist der Ball aber schon im Tor. Wieder ist Biendl durch und behält die Nerven. Es folgten Chance um Chance um Chance für den ESV, aber die Chancenauswertung das einzige Manko beim ESV in diesem Spiel und es sollte sich rächen. Bei einem der wenigen Stammhamer Konter schlenzt ein Stammhamer Angreifer den Ball genau in den Winkel. Der Ball trifft den Pfosten und tänzelt über die Linie an den anderen Pfosten und ins Tor. Der Ausgleich. Im direkten Gegenzug nach dem Anstoß aber Viktor Färderer mit dem 2:1 per Fernschuss. Es folgte zunächst das 3:1 von Stephan Biendl und mit dem Pausenpfiff das 4:1 erneut durch einen Fernschuss von Färderer.

Nach der Pause flachte das Spiel merklich ab. Der ESV schaltete 3 Gänge zurück und verwaltete die den Vorsprung geschickt. Stammham versuchte es zwar nochmal zumindest wieder Anschluss zu finden, aber das ESV Tor blieb verschlossen. Auf der anderen Seite Stephan Biendl mit 5:1. Völlig frei vor dem Tor schießt der Angreifer zunächst den Torhüter an um kurz darauf den Nachschuss sicher zu verwandeln. Alper Cinar hatte dann noch die Chance auf 6:1 zu erhöhen, aber er zielte zu genau und der Ball prallte vom Pfosten zurück ins Spiel.

Fazit: Wieder ein toller Sieg für die 2. Mannschaft. Bis jetzt eine tolle Saison der zweiten Mannschaft!

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf 2 vs. TSV Stammham 2

Bilder vom Fußballspiel ESV Mühldorf vs. TSV Neumarkt

ESV Mühldorf vs. TSV Neumarkt 2 – 0:6 (0:2)

Endlich lichtet sich beim ESV das Verletztenlager etwas. Kilger, Jepertinger, Six und Brozmann waren zurück in der Startelf. Gegen den Tabellennachbarn sollte der erste Saisonsieg unbedingt her.

Das Spiel verlief aber äußerst unglücklich. Der ESV mit einigen toll herausgespielten Torchancen. Die Tore machte dann aber Neumarkt und zwar völlig aus dem Nichts! Nach einem Eckball springt der ESV Keeper unter dem Ball durch und ein Neumarkter Angreifer braucht nur noch den Kopf hinhalten. Nur eine Minute später bekommt Neumarkt einen Elfmeter zugesprochen und schon steht es 0:2. Danach wieder nur noch der ESV. Christian Meyer und Ivan Scheibel scheiterten aber jeweils am glänzend reagierenden Neumarkter Keeper, der den ESV in diesem Spiel zur Verzweiflung brachte.

Nach der Pause wollte es der ESV nochmal wissen und versuchte es mit energischen Angriffsversuchen. Das Tor machte dann aber wieder Neumarkt. Danach war die Luft raus und Neumarkt mit dem 0:4 und 0:5 (erneut Elfmeter). Kurz vor dem Ende des Spiels verabschiedeten sich Christoph Reiser und Torhüter Julian Jepertinger beim ESV mit der Ampelkarte. Bei Jepertinger völlig unnötig wegen mehrfachen Meckerns - das ist disziplinlos und hat auf dem Fußballplatz nichts verloren. Der ESV die letzten Minuten also in doppelter Unterzahl und einem Feldspieler im Tor. Man hatte zwar dann sogar nochmal die Chance auf den Anschlusstreffer, aber der Neumarkter Keeper erneut glänzend. Mit dem Schlusspfiff dann noch ein Konter zum 0:6 Endstand.

Fazit: Der ESV mit einer leidenschaftlichen, tollen ersten Halbzeit aber ohne Glück im Abschluss. Nach dem 0:3 per Konter in der zweiten Halbzeit war das Spiel und sämtliche Moral verloren. Das Spiel hätte insgesamt betrachtet aber auch genauso gut 4:4 ausgehen können. Der ESV machte am Ende zu viele Fehler und Neumarkt darf sich bei einem bärenstarken Torhüter für 3 Punkte bedanken.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - ESV Mühldorf vs. TSV Neumarkt 2

Bilder vom Fußballspiel  TSV Marktl vs. ESV Mühldorf

TSV Marktl vs. ESV Mühldorf - 3:0 (2:0)

Es ist wirklich kaum zu glauben. Im Achten Spiel der Saison verletzen sich beim ESV in einem Spiel die Torhüter Nummer 5 und 6 und fallen nun auch aus. Nachdem mit Stephan Schenk im ESV Tor nun eigentlich endlich ein fester Torhüter für die erste Mannschaft gefunden war, verletzte sich dieser bereits wieder im ersten Spiel (Bauchmuskelzerrung) und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden. Christoph Annabrunner - eigentlich Torhüter der zweiten Mannschaft - kam zur Halbzeit ins Spiel um sich dann ebenfalls zu verletzen und für das Spiel der zweiten Mannschaft direkt im Anschluss auszufallen.

Bereits zu Beginn des Spiels der ESV unter Druck. Marktl nach einem ebenfalls eher schlechten Saisonstart aber auch nicht gerade mit großen Selbstbewusstsein ausgestattet, verpasste es zunächst sich klare Torchancen zu erspielen. Der ESV beschenkte Marktl dann aber gleich zweifach. Zunächst springt der ESV Tormann unter dem Ball durch und Marktl erstolpert sich mehr oder weniger die 1:0 Führung. Dann wird ein Marktler Eckball nur halbherzig geklärt. Der Nachschuss sitzt und es steht 2:0. Auf der anderen Seite auch der ESV mit Torchancen. Der ESV Angriff aber weiterhin ohne Durchschlagskraft. Der ESV erzielte bisher 3 Tore in 8 Spielen - das ist einfach viel zu wenig. Pausenstand 2:0.

Nach der Pause spielte fast nur noch der TSV Marktl. Der ESV wirkte kraft- und ratlos. Bester Mann auf dem Platz war der eingewechselte Christoph Annabrunner, der zwar die endgültige Entscheidung - das 3:0 für Marktl - nicht verhindern konnte, sich aber mit mehreren tollen Paraden auszeichnete. Ansonsten passierte nichts mehr - es blieb beim 3:0.

Fazit: Ein ganz schwacher ESV Auftritt und ein verdienter Sieg für den TSV Marktl.

Bilder: Bilder vom Fußballspiel - TSV Marktl vs. ESV Mühldorf