JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


SV Kay vs. ESV Mühldorf - 9:0

Wir haben es uns schon letztes Jahr gefragt - warum spielen die Mädels vom SV Kay in der Freizeitliga? Die Mädels vom SV Kay könnten wohl locker auch auf Großfeld erfolgreichen Fußballspielen. Fußballerisch ist die Mannschaft aus Kay wohl mit Abstand die beste Mannschaft der Liga und das zeigte die Mannschaft in diesem Spiel auch wieder eindrucksvoll.





Unsere Mädels hielten zwar vor allem in der ersten Halbzeit gut dagegen und lagen nach 40 Minuten "nur" 2:0 zurück aber als die Mädels aus Kay in der zweiten Halbzeit für 10 Minuten richtig ernst machten klingelte es fast im Minutentakt im ESV Tor. Innerhalb von 10 Minuten traf der SV Kay zum 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 und 7:0 - danach betrieben unsere Mädels nur noch Schadensbegrenzung und hielten das Ergebnis wenigstens noch einstellig.

Kader: Antonia Gumpinger, Melanie Treml, Saskia Raspl, Andrea Bachmeier, Sophia Seit, Petra Wimmer, Veronika Langlinderer

Bilder: http://www.fupa.net/galerie/sv-kay-esv-muehldorf-ainn-69325/foto1.html

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=Gz_FiMi56es



SV DJK Emmerting vs. ESV Mühldorf (Damen) - 4:1

Unsere Mädels mussten nach der 0:2 Heimniederlage zum Saisonauftakt zum schweren Auswärtsspiel nach Emmerting. Leider verpasste man es in der ersten Halbzeit trotz sehr guter Chancen Tore erzielen. Am Ende sichert sich Emmerting dank einer starken zweiten Hälfte die drei Punkte - so einfach wie sich die Emmertinger das wohl vorgestellt haben war es am Ende aber nicht. Wichtig zunächst - gegen eine spielstarke Mannschaft wie Emmerting stand in der ersten Hälfte die Null. Das ist wichtig, da mit einigen Tormöglichkeiten dank der stabilen Defensive so die Chance hatte in Führung zu gehen. Leider schaffte man es - auch dank einer stark aufspielenden Emmertinger Torhüterin - nicht die Kugel in der ersten Halbzeit zu versenken.





Nach der Pause wurde Emmerting immer überlegener und den ESV Mädels ging leider etwas die Luft aus. Man versuchte mit aller Macht dagegen zu halten aber die Emmertinger in dieser Phase des Spiels einfach zu stark und mit 4 Treffern. Auch bezeichnend - der ESV hatte nur einen Wechsler dabei (Bianca Attenhauser saß zwar als zweiter Ersatzspieler auf der Bank, war aber wegen einer Muskelverletzung eigentlich nicht einsetzbar). Die Emmertinger wechselten mehrfach 3-4 Spielerinnen auf einmal aus. Dass die Emmerting am Ende so einfach das frischere, läuferisch und kräftemäßig überlegene Team sein mussten war somit abzusehen. Aber auch ein 4:0 Rückstand verdirbt unseren Mädels den Spaß am Fußball nicht und so kämpften sie zwar nicht mehr um 3 Punkte aber wenigstens um den Ehrentreffer der Melanie Treml kurz vor dem Schlusspfiff auch sehenswert gelang. Der Endstand 4:1.

Fazit: Die Emmertinger Mädels sowohl quantitativ als auch qualitativ überlegen. Die ESV Mädels mit großem Einsatz und einer großen Portion Lust auf Fußball - schade, dass man es nicht geschafft hat den Treffer bereits in der ersten Hälfte zu erzielen - damit hätten es die Emmertinger noch schwerer gehabt aber auch so war es trotz der Niederlage eine gute Leistung unserer ESV Mädels.

Kader: Antonia Gumpinger, Melanie Treml, Saskia Raspl, Veronika Langlinderer, Andrea Bachmeier, Sophie Seitz, Nicole Rothe, Bianca Attenhauser, Petra Wimmer

Bilder: http://www.fupa.net/galerie/sv-djk-emmerting-esv-muehldorf-ainn-68300/foto1.html

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=KfBjOCi1s5g



ESV Mühldorf vs. SV Alzgern  - 0:2

Die ESV Mädels taten sich im ersten Spiel der Saison leider schwer. Gegen eine stark aufspielende Alzgerner Mannschaft reichte es leider trotz guter Defensiv-Arbeit nur zu einer 0:2 Heimniederlage. Bereits nach wenigen Minuten führen die Gäste aus Alzgern völlig verdient mit 0:2 aber die Mädels steckten nicht auf und stabilisierten sich. Man schaffte es im Anschluss weitestgehend klare Torchancen zu verhindern und falls doch ein Ball aufs Tor kam war Antonia Gumpinger stets zur Stelle.





Negativ aufgefallen sind viele unnötige, teils harte Fouls vor allem im Bereich zwischen Mittellinie und dem eigenen Strafraum - das ist unnötig und muss nicht sein. Vor Allem hier sollten die Mädels lieber wieder die gewohnte ruhige, faire Spielweise aus der letzten Saison zeigen! Offensiv war von den ESV Mädels leider nicht viel zu sehen. Man erspielte sich leider zu wenig hochkarätige Chancen und wenn man dann doch mal gefährlich vor das Tor kam schien etwas die Kraft für den Abschluss zu fehlen.

Fazit: Nach der Anfangsphase des Spiels befürchteten einige Zuschauer schon eine hohe Niederlage aber die ESV Mädels zeigten nach den Anfangsminuten Charakter, Teamgeist und Zusammenhalt und verhinderten als Team weitere Gegentreffer. Dass es zu keinem Punktgewinn gereicht hat zeigt, dass die ESV Mädels vor allem in der Offensive zulegen müssen. Ohne Tore kann man kein Fußballspiel gewinnen.

Kader: Antonia Gumpinger, Melanie Treml, Saskia Raspl, Veronika Langlinderer, Andrea Bachmeier, Nicole Rothe, Bianca Attenhauser, Petra Wimmer, Julia Lechertshuber

Bilder: http://www.fupa.net/galerie/esv-muehldorf-ainn-sv-alzgern-67896/foto1.html

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=fFNQ4hLA-tU