JETZT MITGLIED WERDEN! |Facebook | Twitter | Youtube


ESV Mühldorf vs. SV Alzgern

Auch im zweiten Vorbereitungsspiel müssen unsere ESV Mädels eine Niederlage einstecken. Der SV Alzgern war eigentlich so etwas wie der Lieblingsgegner unserer ESV Mädels. So konnte man das erste Saisonspiel unserer Mädels im September 2013 nach einem 0:2 Rückstand sensationell in letzter Sekunde in ein verdientes 2:2 Unentschieden drehen und das Rückrundenspiel sogar knapp mit 0:1 in Alzgern gewinnen - der einzige Saisonsieg. Anders war es an diesem Nachmittag. Viele kurzfristige Absagen machen unseren Mädels zu schaffen und so kam es zu einer verdienten Niederlage gegen einen sowohl quantitativ als auch qualitativ besser aufgestellten SV Alzgern.





Vor allem für den Trainer wäre es wichtig sich auf seine Spielerinnen endlich verlassen zu können - kurzfristige Absagen bringen extreme Unruhe in das Team und machen die geplante Aufstellung / Taktik im Normalfall kaputt. Ob sich der harte Vorbereitungsplan unserer Mädels trotz dieser aktuell widrigen Umstände auszahlen wird, wird sich im September zeigen, wenn die neue Saison 2014 / 2015 beginnt.

Bildergalerie: http://www.fupa.net/galerie/esv-muehldorf-ainn-sv-alzgern-61618/foto1.html


VFL Waldkraiburg vs. ESV Mühldorf

Unsere ESV Mädels traten am vergangenen Sonntag beim höherklassig spielenden VFL Waldkraiburg an, die das Spiel gegen unsere Mädels als Trainingseinheit bei heißen Temperaturen nutzten und fleißig Tore erzielten. Leider reichte es für unsere Damenmannschaft nicht mal zum Ehrentreffer. Bei großer Hitze hatte man den Industriestädterinnen weder spielerisch noch läuferisch etwas entgegen zu setzen. Der Gegner in diesem Spiel einfach zu erfahren, zu stark.





Dennoch war das Spiel für die ESV Mädels eine gute Trainingseinheit. Bei sommerlichen Temperaturen kamen sogar die Zuschauer am Nebenplatz des Jahnstadions in Waldkraiburg ins Schwitzen. Für die Spielerinnen bei diesen Bedingen Schwerstarbeit und das sollte sich im Verlauf der Vorbereitung bei allen beteiligten Spielerinnen positiv auf Kraft und Kondition auswirken.

Bildergalerie: http://www.fupa.net/galerie/esv-muehldorf-ainn-vfl-waldkraiburg-60688/foto1.html




TOLLES KLEINFELDTURNIER BEIM TUS METTENHEIM

Der TuS Mettenheim feierte an diesem Wochenende sein 50 Jähriges Bestehen (Glückwunsch dazu!) und richtete deshalb ein Kleinfeldturnier für Nachbarvereine und ortsansässige Hobbymannschaften aus. Es ergab sich ein spannendes und teils wirklich hochklassiges Fußballturnier bei bestem Wetter. Auch die Verpflegung, organisiert von den Hausherren ließ nichts zu wünschen übrig. Im ersten Spiel musste der ESV Mühldorf gleich gegen einen der Favoriten ran und verlor deutlich. Gegen den Kreisklassisten TuS Mettenheim 1 hatte man leider nicht viel entgegen zu setzen. Im zweiten Spiel scheiterte man eher an sich selbst. Viele Chancen vorne und Fehler hinten führten zur zweiten Niederlage (1:2) in der Vorrunde des Turniers. Eigentlich war man da schon so gut wie ausgeschieden. Die Spieler von Trainer Alexander Hirsch rappelten sich aber nochmal auf und gewannen die letzten beiden Gruppenspiele deutlich und kamen somit nur dank eines besseren Torverhältnisses weiter.





Im Halbfinale traf man im Lokalderby auf den FC Mühldorf. Man braucht hier eigentlich nicht erwähnen, dass ESV Mühldorf gegen FC Mühldorf (auch bei so einem Turnier) immer etwas Besonderes ist und dementsprechend spielte der ESV Mühldorf auch. Leidenschaftlich. Mit viel Einsatz und leider auch viel Pech. Nach einer Ecke gibt es zu Beginn des Spiels einen Zusammenprall im ESV-Strafraum. Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Das 1:0 für den FC Mühldorf. Der ESV spielte aber mit einer "jetzt erst recht!" - Mentalität und legte richtig los. Andreas Pettinger allein vorm Mühldorfer Schlussmann - der Torwart hält. Alexander Schöppel wird durch Alex Hirsch ins Szene gesetzt und scheitert am Pfosten. Alexander Hirsch um kurvt den Torhüter steht vor dem fast leeren Tor aber ein Mühldorfer kann in wirklicher aller letzter Sekunde auf der Linie klären. Ein Handspiel im Strafraum vom FC Mühldorf ahndet der Schiedsrichter leider nicht und der ESV schied durch das Neunmetertor des Stadtrivalen leider extrem unglücklich aus. Dennoch eine super Leistung und das mit Abstand beste Spiel unserer Mannschaft in diesem Turnier.

Das Spiel um Platz 3 wurde direkt im Anschluss an das 20 minütige Halbfinale dann (zur Erleichterung aller) in ein Neunmeterschießen umgewandelt. Der ESV bewies Nervenstärke und verwandelte alle Neunmeter. Alexander Attenhauser entschärfte einen Penalty glänzend. Zwei versiebten unsere Gegner zum Glück deutlich und der ESV sicherte sich einen am Ende doch nicht ganz unverdienten dritten Platz. Auch den Titel "das kurioseste Tor des Turniers" sollte sich der ESV gesichert haben. Christoph Reiser läuft an und "stolpert" in bester Thomas Müller Manier über den Ball. Alexander Hirsch läuft los und haut den Ball am verdutzten gegnerischen Keeper in die Maschen (siehe Video unten) - eine wunderbare Szene:

Fazit: Ein super durchorganisiertes, schönes, kleines Fußballturnier bei dem jeder Fußballer und auch Zuschauer auf seine Kosten gekommen sein sollte. Der ESV begann schwach und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Der dritte Platz ist ein tolles Ergebnis mit dem - nach den ersten beiden Spielen - wohl keiner mehr gerechnet hat.

Bildergalerie: http://www.fupa.net/galerie/50-jahre-tus-mettenheim-58608/foto1.html

Videos: https://www.youtube.com/watch?v=lii81B9TSG8 / https://www.youtube.com/watch?v=FYq-ToOVmVQ / https://www.youtube.com/watch?v=oGRqPNOpScM / https://www.youtube.com/watch?v=Zwuvu81ACmk